AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Das große InterviewErika Pluhar zum 80er: "Ich wurde so etwas wie schön"

Schauspielerin, Autorin, Sängerin und Publikumsliebling: Erika Pluhar wird 80. Ein Gespräch über ihr Leben, ihr Leiden und das Liebesleben-Getue in ihrer Villa in Wien-Grinzing.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Erika Pluhar, 80. Geburtstag, Wien-Grinzin
"Ich habe mich nie vermarktet", sagt Erika Pluhar © Stanislav Kogiku
 

Frau Pluhar, am 28. Februar feiern Sie ihren 80. Geburtstag. Wie geht es Ihnen mit dem Jubiläum?
ERIKA PLUHAR: Mir ginge es ganz normal. Aber ich bin, immer noch, ein Mensch des öffentlichen Interesses und man schmeißt sich gerne auf diese runden Zahlen. Eine gute Bekannte hat gesagt: Komm, sei ruhig! Der Mensch braucht Rituale. So nehme ich das. Jetzt bin ich noch 79, wenn ich 81 bin und mich keine Krankheit ereilt hat, werde ich mich ähnlich fühlen: Schon alt, aber als Negativum sehe ich das nicht. Ich kann mein Leben mit einer großen Gegenwartsfreude verbinden.

Kommentare (1)

Kommentieren
Sol lucet omnibus
0
7
Lesenswert?

Auch heute noch

eine schöne Frau!

Antworten