Muttertag Die Mütter, die das Fernsehen prägten

Sie alle haben uns miterzogen, während wir auf der Couch lümmelten. Zum Muttertag: die TV-Mütter unserer Lieblingsserien.

Gilmore Girls

Lorelai Gilmore. Lauren Graham als coole, moderne und erfolgreiche Kumpel-Mama in „Gilmore Girls“: Mutter und Tochter sind beste Freundinnen. Schwieriger gestaltet sich da das Verhältnis zu Lorelais schwer reicher Mutter, seit sie als 16-jährige Schwangere von zu Hause weggelaufen ist.

ORF

Vorstadtweiber

Waltraud Steinberg. Maria Köstlinger als Mutter wider Willen in den „Vorstadtweibern“: Wird nach einer Affäre mit dem minderjährigen Sohn ihrer Freundin schwanger - und freut sich nicht wirklich. Könnte noch spannend werden.

ORF

Tatort

Charlotte Lindholm. Maria Furtwängler ist LKA-Ermittlerin beim „Tatort“ und alleinerziehende Mutter. Seit 2002 hat sie Spaß an der Verbrecherjagd – und an ihrem Sohn. Geht doch!

ORF

The L Word

Tina Kennard. Laurel Holloman (rechts im Bild) als lesbische Mutter in „The L Word“: Trotz etlicher Komplikationen sowohl in Schwangerschaft als auch Beziehung eine sehr liebevolle – und ganz normale – Mutter.

Roseanne

Roseanne Conner. Roseanne Barr als Ausnahmeerscheinung in „Roseanne“: Souveräne Unterschicht-Matriarchin mit großem Mundwerk - und Herz. Auch bemerkenswert: Die erste Sitcom, die nach der Mutter und nicht dem Vater benannt wurde. Alles andere wäre hier auch seltsam gewesen.

Desperate Housewives

Lynette Scavo. Felicity Huffmann als dauergestresste Karriere-Mama in "Desperate Housewives". Schafft es trotz vier Widrigkeiten irgendwie immer, Marketing-Karriere, hyperaktive Zwillinge und kindischen Ehemann unter einen Hut zu bringen.

Eine himmlische Familie

Annie Camden. Catherine Hicks (Mitte rechts) als konservative Bilderbuch-Mutter: Seit 20 Jahren glücklich verheiratet, tolle Köchin, kann nähen und Dinge reparieren, managt ihre Familie - kurz geht in „Eine himmlische Familie“ in ihrer Hausfrauenrolle voll auf.

ORF

Modern Family

Gloria Pritchett-Delgado. Sofía Vergara als temperamentvolle, sexy Patchwork-Mama aus Kolumbien in „Modern Family“: Beschützt „Manny“, ihren Sohn aus erster Ehe, vor der harten Realität. Dazu kommt später ein Baby von Ehemann Jay.

Eine schrecklich nette Familie

Peggy Bundy. Katey Sagal als White-Trash-Mom mit großer Klappe in „Eine schrecklich nette Familie“. Putzt nicht, kocht nicht und arbeitet auch nicht – schlägt für ihre Kinder aber auch zu, wenn es sein muss.

Malcolm mittendrin

Lois Wilkerson. Jane Kaczmarek als rechthaberische, cholerische, aber immer souveräne Mutter in „Malcolm mittendrin“ mit hysterischem Ehemann und fünf Satansbraten als Söhnen. Quasi die Roseanne der 2000er.

ORF

Mad Men

Betty Draper. January Jones als Grace-Kelly-hafte Bilderbuchfrau von Werbe-Gott Don Draper in „Mad Men“. Hadert schwer mit ihrer Rolle als liebenden, aufopfernden und fürsorglichen Mutter und zerbricht daran.

Everett Collection / Rex Feature

Cosby Show

Clair Huxtable. Phylicia Rashad als intelligente, stilvolle und erfolgreiche Super-Mutter in der „Cosby Show“. Mit fünf Kindern und einer Karriere als Anwältin ein allerdings schwer erreichbares Vorbild.

Mein cooler Onkel Charlie

Evelyn Harper. Holland Taylor als ungeliebte, egoistische und pietätlose Mama in „Two and a Half Men“. Hängt aer mehr an ihren Söhnen, als sie zugibt - und die irgendwie auch an ihr.

ORF

Lindenstraße

Helga Beimer. Marie-Luise Marjan als Mutter der Nation in der „Lindenstraße“: Bemuttert seit 31 Jahren u. a. ihren „Hasen“ Klausi gluckenhaft.

ARD

Golden Girls

Sophia Petrillo. Estelle Getty (vorne Mitte) als schrullige und sarkastische 80+-Mama aus Sizilien in „Golden Girls“. Die Mutter von Dorothy (links) ist verwirrt, noch öfter bissig, aber besonders herzlich.

AP

Die Simpsons

Marge Simpson ist die moralische Kraft der "Simpsons": Warum sie ihr Kunststudium aufgegeben hat, um ausgerechnet Homer Simpson zu heiraten, ist oft schwer nachzuvollziehen. Meist als stereotype TV-Mama porträtiert, seltene Ausbrüche aus ihrer Rolle passieren erst in späteren Staffeln.

Der Bulle von Tölz

Ohne sie wäre er hilflos: Resi Berghammer (gespielt von Ruth Drexel) ist die Mama von Muttersöhnchen Benno, dem "Bullen von Tölz". Versucht ihn sehr resolut zu Dates zu überreden - und bastelt ständig an ihrer Fremdenpension - bis hin zum Feng Shui.

Homeland

Carrie Mathison (gespielt von Claire Danes) ist eine außergewöhnlich intelligente, mutige, aber psychisch schwer belastete CIA-Agentin. In der dritten Staffel von in "Homeland" bekommt sie eine Tochter, mit der sie sich - Tabuthema! - aber zunächst nicht anfreunden kann.

Showtime

The Big Bang Theory

Eine Fülle interessanter Mütterrollen gibt es bei den Nerds von The Big Bang Theory: Neben Misses Wolowitz, die zwar nie zu sehen ist, aber als durch die Wand schreiende Mutter eine große Rolle im Leben von Howard spielt, geben Christine Baranski und Laurie Metcalf als Beverly Hofstadter und Mary Cooper zwei Mütter, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Leonards Mutter hat ihren Sohn als Psychologin in öffentlichen Schriften zu Tode blamiert, Sheldons ist eine übertrieben religiöse Glucken-Mutter aus Texas.

Game of Thrones

Die Intrigantin aus "Game of Thrones": Cersei Lennister, gespielt von Lena Headey, tut alles, um ihren Sohn Joffrey auf den Thron zu bringen. Geht - wie fast alle in der Serie - über Leichen.

1/20
Kommentieren