AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Brisantes Kino

Flüchtlingsdoku eröffnet Filmfestival "Crossing Europe"

Das Filmfestival "Crossing Europe" von 20. bis 25. April in Linz wird heuer mit fünf Österreich-Premieren und einer Uraufführung eröffnet.

THEMENBILD: OeSTERREICHISCHES FILMMUSEUM
"Film ab!" heißt es bald in Linz © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Den erstmals zu sehenden österreichischen Dokumentarfilm "Mein Name ist. Ich bin." über den Neuanfang in einem fremden Land haben sieben Asylwerber, die derzeit in Neuhofen an der Krems wohnen, gemeinsam mit einem österreichischen Produktionsteam gestaltet.

Ebenfalls politisch brisant ist der "Cinema Next Europe"-Opener "Heimatland/Wonderland", ein Science-Fiction-Streifen aus Deutschland und der Schweiz: Eine plötzlich auftauchende, Unheil bringende Energiewolke bedroht die Eidgenossen. Schritt für Schritt bricht der Alltag zusammen, Panik bricht aus, gefolgt vom Kollaps der Solidargesellschaft. Der Film führt vor Augen, wohin Isolationismus und Fremdenfeindlichkeit führen können - Anklänge an dunkle Zeiten inklusive.

Tribute-Opener ist der Film "Mallory" der tschechischen Regisseurin Helena Trestikova. Sie erzählt in Form einer dokumentarischen Langzeitstudie die Geschichte einer Frau, die sich aus Drogensucht und Obdachlosigkeit befreit und schließlich als Sozialarbeiterin Fuß fasst. Der dänische Anti-Kriegs-Film "Krigen/A War" mit dem skandinavischen TV-Star Pilou Asbaek war für den diesjährigen Auslands-Oscar nominiert. Erstmals zu sehen war er bei den Internationalen Filmfestspielen in Venedig 2015.

"Dobre Zena/A good Wife", das Spielfilmdebüt der serbischen Schauspielerin und Regisseurin Mirjana Karanovic, wurde heuer bereits beim Sundance Film Festival vorgestellt. "Jedan Dan u Sarajevu/One Day in Sarajevo", präsentiert beim Sarajevo Film Festival 2015, wirft einen Blick zurück auf das Attentat von Sarajevo, aber auch auf das Leben im immer noch vom Balkan-Krieg gezeichneten Bosnien. Insgesamt sind während des diesjährigen Festivals 160 Filme zu sehen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.