AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ausbildung

Master-Lehrgang Technische Dokumentation startet 2017

Premiere in der österreichischen Bildungslandschaft: Mit dem Master-Lehrgang „Technische Dokumentation“ kann man sich ab 2017 an der FH Joanneum zum technischen Redakteur ausbilden lassen.

Technik für den Endverbraucher übersetzt © (c) ullrich - Fotolia
 

Wie war das doch gleich in der Betriebsanleitung? Um Anwendern die Freude an neuen technischen Geräten nicht zu verderben, braucht es schon eine perfekte Anleitung. Eine, die in einfachen Worten beschreibt, was zu tun ist, um schnell loslegen zu können. Eine, die technische Genialität so übersetzt, dass auch der Endverbraucher etwas damit anzufangen weiß. Das Berufsbild, das hinter all dem steckt, nennt sich „technischer Redakteur“. Erstmals in Österreich ist es nun möglich, Technische Dokumentation zu studieren.

Sommersemester 2017

Ab dem Sommersemester 2017 werden an der FH Joanneum 18 Studierende in den berufsbegleitenden Master-Lehrgang starten. Dass die Nachfrage groß sein wird, steht für Lehrgangsleiter Heinz M. Fischer außer Frage. „Die Nachfrage nach qualifizierten technischen Redakteuren wird stark steigen“, betont der Institutsleiter Medien & Design, „weil die Materie kraft der EU ein wichtiges Thema für Unternehmen ist - und das ist keine Frage der Betriebsgröße.“ Neben dem Lehrgang Public Communication ist das nun die nächste Innovation des Departments.

Die Initialzündung für den Lehrgang gab Werner Schwaiger, vormals verantwortlich für die technische Dokumentation bei der BMW Group. In seiner mehr als 15-jährigen Tätigkeit in der Automobilindustrie habe sich diese Arbeit „zu einem komplexen, vielschichtigen Prozess entwickelt“, technische Redakteurinnen und Redakteure seien längst anerkannte Partner aller Unternehmensbereiche.

Berufsbegleitender Master-Lehrgang

Drei Semester dauert der berufsbegleitende Master-Lehrgang Technische Dokumentation, der in Modulen aufgebaut ist. Rund elf Wochenenden pro Semester sind vor Ort zu absolvieren, außerdem wird mit E-Learning und betreuten (Selbst-)Lernphasen gearbeitet. Start ist März 2017.

Kommentare (3)

Kommentieren
caldara
0
0
Lesenswert?

nächster Studienlehrgang:


Ghost-Writer für Analphabeten. Hautsache Studenten, wofür ist egal.

Antworten
ramba zamba
0
1
Lesenswert?

sie

müssen nur den Nippel durch die Lasche ziehen........

Antworten
Redridinghood
0
3
Lesenswert?

10.500€ (3.500€ Kosten/Semester)

damit man dann ein Master Betriebsanleitungenschreiber ist!

Antworten