Ausgezeichnet

Drone Rescue machte bei der Gründungsgarage das Rennen

Am 2. Februar fand das große Finale der Gründungsgarage Volume VII statt. Sechs Studierendenteams präsentierten ihre Startup-Projekte im Skyroom des Styria-Media-Centers.

Finale im Skyroom der Styria © KK
 

Am 2. Februar präsentieren die studentisches Startup-Teams vor einem ausgewählten Kreis an Unternehmern, Meinungsbildnern und Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ihre Gründungsprojekte. Dabei reicht die inhaltliche Bandbreite an Ideen von hochinnovativen und bereits international prämierten Rettungssystemen für Drohnen, über Virtual Reality CRM-Tools bis hin zur prototypisierten KFZ-Skihalterung, mit der zerkratzte Autotüren der Vergangenheit angehören. Zum Gewinner wählten die etwa 100 geladenen Gäste im restlos gefüllten Skyroom das Projekt Drone Rescue.

Gründungsideen

In der Gründungsgarage bringen Studierende reale Gründungsideen mit und entwickeln ein Semester lang ihre Geschäftsmodelle weiter. Teilnehmen können Studierende aller Studienrichtungen und Hochschulen. Dabei werden sie von erfahrenen Mentoren aus der Praxis begleitet und unterstützt. Sie können die unterschiedlichen Kernkompetenzen und Erfahrungen der jeweiligen MentorInnen für sich nutzen und in individuellen Beratungsgesprächen davon profitieren.

Teilnehmen

Weitere Informationen zur Gründungsgarage unter www.gründungsgarage.at. Die Bewerbung für
Vol. VIII ist laufend online möglich.

Innerhalb eines Semesters werden so Beratungsleistungen im Wert von rund 25.000 Euro zur Verfügung gestellt. Seit dem Start 2013 wurden mehr als fünfzig Teams in der Gründungsgarage begleitet, wobei knapp 20 Unternehmen gegründet wurden oder sich aktuell in Gründung befinden.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.