Max Oberhumer„Beste Zukunftschancen, vor allem und gerade jetzt“

Der Industrie-Spartenobmann in der steirischen WK, Max Oberhumer, betont: "Fachkräfte zählen in den für uns alle herausfordernden Zeiten als stark am Arbeitsmarkt nachgefragte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter."

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Max Oberhumer
Max Oberhumer © 
 

Technisch fundiert ausgebildete junge Menschen haben beste Zukunftschancen. Vor allem und gerade auch jetzt. Fachkräfte zählen in den für uns alle herausfordernden Zeiten als stark am Arbeitsmarkt nachgefragte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das kommt nicht von ungefähr.

Eine Ausbildung in der steirischen Industrie ist hoch qualifiziert, die Lehrlinge weisen überdurchschnittliche Lehrabschluss-Ergebnisse auf und bleiben ihren Betrieben oft Jahre über die Ausbildung hinaus treu. Zahlreiche Führungskräfte in der steirischen Industrie haben selbst einst ihre Karriere mit einer Lehre begonnen. Die Lehre ist also keinesfalls der Endpunkt auf der Karriereleiter. Sie ist vielmehr deren Anfang und bildet die Basis einer Fülle an beruflichen Möglichkeiten. Auch für junge Frauen. Industrie und Männerdomäne – das war vielleicht einmal.

Die naturwissenschaftlich-technischen Berufsfelder stehen jeder und jedem offen und können von Frauen wie Männern gleich gut ausgeübt werden, das gilt auch für die Weiterbildungsmöglichkeiten. Ganz gleich, ob Lehre mit Matura, Meisterprüfung oder das berufsbegleitende Studium. Mit einem Lehrabschluss in der Industrie bieten sich viele Chancen, die individuell ausgestaltet werden können.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.