Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

HochschulstudienInformatik erstmals unter Top drei

Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie Rechtswissenschaften liegen weiterhin vorne.

Nur noch wenige Unis machen Aufnahmetests für Informatik
Nur noch wenige Unis machen Aufnahmetests für Informatik © APA/Georg Hochmuth
 

Die Informatik ist im Wintersemester 2019/20 an den österreichischen Universitäten erstmals unter den drei meistbegonnenen Studienrichtungen. Dem Bildungsministerium zufolge legte das Fach seit 2017 um rund 1000 Studienanfänger zu und rückte von Platz sieben auf Platz drei vor. Auf Platz eins der meistbegonnenen Studienrichtungen liegen Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (inklusive Wirtschaftswissenschaften und Betriebswirtschaftslehre) mit rund 6900 Studienanfängern, gefolgt von den Rechtswissenschaften (3000), Informatik (2800), Biologie, Pädagogik und Psychologie (je rund 2000), Humanmedizin (1900), Wirtschaftsrecht, Philosophie (je 1500).

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.