Janko MessnerDie 40 Kisten des Janko Karawanko

Streitbarer Geist, zeitlebens kämpferisch: Der Nachlass von Janko Messner, den das Land jetzt angekauft hat, bildet ab, was dem Autor und Kärnten widerfahren ist.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Janko Messner (* 13. Dezember 1921 in Aich/Dob, Gemeinde Bleiburg slowen. Pliberk, K�rnten) ist ein �sterreichischer Schriftsteller und K�rntner Slowene. Interview mit Hubert Patterer und Uschi Loigge in seinem Haus auf dem Zwanzgerberg bei Klagenfurt
Streitbar und kämpferisch bis zuletzt: Janko Messner ist sich stets treu geblieben © (c) Weichselbraun
 

Ein solider Grundgrant und ein guter Sterz. So sah das Empfangskomitee aus, wenn man Janko Messner in seinen späten Lebensjahren in Osojnica am Zwanzgerberg bei Klagenfurt besuchte. Selbstverständlich musste der Hadnsterz gekostet werden, oft setzte sich der Autor kurz ans Klavier, immer hob er zu einer Grundsatzdebatte an über gesellschaftliche Widersprüche und Ungerechtigkeiten, die Nichterfüllung der im Österreichischen Staatsvertrag festgeschriebenen Minderheitenrechte, die schmähliche Behandlung der Kärntner Slowenen und die Unfähigkeit der Volksgruppenpolitiker.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!