VölkermarktSautoni-Versteigerung in St. Margarethen mit Abstand zu den Gläubigen

Die traditionelle Sautoni-Versteigerung findet bei der Kirche St. Margarethen heuer coronabedingt in ungewöhnlicher Form statt. Man richtet einen Gabentisch mit den Produkten, die angeboten werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Mesner Stefan Bromann und Dechant Olip bereiten den Gabentisch vor © KK/Privat
 

Der 17. Jänner ist der Gedenktag des Antonius des Großen. Der Heilige, der um 251 in Ägypten in begüterte Verhältnisse hineingeboren wurde, ab seinem 20. Lebensjahr als Einsiedler lebte und im Jahr 356 gestorben sein soll, war schon bald von Legenden umwoben. "Der Einsiedler gilt bis heute als Bauernheiliger, der bei Vergesslichkeit und Zerstreutheit angerufen wird. Antonius hielt sich Schweine als Haustiere. Daher wird er im Volksmund Sautoni oder Fockntone genannt", erklärt der Volkskundler Heimo Schinnerl.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!