St. Michael ob BleiburgSeit zehn Jahren fertigt Melina Kumer Schmuckstücke aus Häkelgarn und Steinen

Künstlerin Melina Kumer aus St. Michael ob Bleiburg ist bekannt für ihre umgarnten Steine. Im Dezember wird sie mit dem Förderpreis für Volkskultur des Landes Kärnten ausgezeichnet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Melina Kumer mit einer ihrer jüngsten Arbeiten in der Hand, rechts im Bild ein gehäkeltes Armband © Simone Jäger
 

Sie ist seit zehn Jahren als freischaffende Künstlerin und Kunsthandwerkerin tätig und bekannt für ihre fein umhäkelten Steine, aus denen sie einzigartige Schmuckstücke fertigt. Die Rede ist von Melina Kumer (37). Die gebürtige Rosentalerin lebt mit ihrer Familie in St. Michael ob Bleiburg/Šmihel pri Pliberku und erhielt kürzlich den Förderpreis für Volkskultur 2021 des Landes Kärnten zugesprochen, der am 18. Dezember in Villach offiziell überreicht werden soll. "Das ist natürlich eine Ehre", freut sich Kumer.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!