Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Feistritz ob BleiburgKünstler aus Südkärnten freut sich über Anerkennung aus Slowenien

Der Keramikkünstler Albert Mesner aus Feistritz ob Bleiburg hat mit einem Werk den Grand Prix der slowenischen Stadtgemeinde Ptuj gewonnen. Der Preis wurde zum 13. Mal vergeben.

Albert Mesner vor seinen jüngsten Arbeiten © Katz-Logar
 

Über einen besonderen Preis darf sich der Keramikkünstler Albert Mesner aus Feistritz ob Bleiburg/Bistrica nad Pliberkom freuen. Der 61-Jährige wurde für sein Werk „Maškerada-Maskenball“ von der slowenischen Stadtgemeinde Ptuj mit dem Grand Prix geehrt. Der Preis wurde jetzt zum 13. Mal vergeben.
„Die hohe Auszeichnung freut mich sehr“, sagt Mesner, der mit seinen Ton-Leinwand-Kompositionen und Skulpturen bei Ausstellungen im In- und im Ausland große Erfolge feiert. Dass die Preisverleihung „nur“ digital über die Bühne gehen konnte und Tausende Besucher das im Zusammenhang mit der Extempore Ptuj traditionelle Kurentfest nicht besuchen konnten, stört ihn nicht.
Jedenfalls konnte er die hochrangige Jury mit seiner „Maškerada“ überzeugen. „Das ist ja nicht ungewöhnlich, sondern in letzter Zeit ganz gewöhnlich“, sagt er. Am Beginn steht immer eine Idee. In diesem Fall seien es bunte Anti-Covid-Masken gewesen, die er den in Ton porträtierten Freunden und Bekannten aufgesetzt habe. Seine vier eingereichten Tonplatten hat er in der alten japanischen Raku-Töpfertechnik gebrannt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren