Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

BleiburgNeue Einreiseregeln an der Grenze zwischen Slowenien und Kärnten

Slowenische Staatsbürger, die an der Grenze ihren negativen PCR-Test nicht in deutscher oder englischer Sprache vorlegen können, dürfen nach Österreich nicht einreisen.

Auch dieser Slowene wurde in Grablach zurückgeschickt © Rosina Katz-Logar
 

Völlig verzweifelt wandte sich eine Frau aus dem slowenischen Prevalje am Freitag an die Kleine Zeitung. "Ich wurde heute Früh mittels eines PCR-Testes negativ auf Corona getestet und durfte trotz einer Bestätigung nicht über den Grenzübergang Grablach nach Kärnten einreisen", erzählt sie. Der Grenzsoldat habe ihr die Einreise verweigert, weil sie das Testergebnis nicht in deutscher oder englischer Sprache vorweisen konnte. Darüber, dass der Test in deutscher oder englischer Sprache ausgestellt sein müsse, sei sie in der Früh bei der Teststation aber nicht informiert worden.  "Wenn ich den Bescheid übersetzen lasse, ist dies mit hohen Kosten verbunden", beklagt sie sich. Außerdem sei es möglich, dass sich die Übersetzung verzögert und der Test nicht mehr gültig ist. "Ich verstehe die Welt nicht mehr", sagt sie. "Von den Kärntner Behörden erwarte ich mir, dass man negative Covid-19 Bestätigungen slowenischer Staatsbürger in slowenischer Sprache akzeptiert." Wie diese Frau wurden am Freitag Dutzende Personen abgewiesen, unter ihnen auch Pendler.

Kommentare (1)
Kommentieren
sakh2000
1
4
Lesenswert?

Wir haben zweisprachige Ortstafeln,

aber Tests in slowenischer Sprache werden nicht anerkannt. Negativ = negativno, positiv = positivno. Was bitte ist daran so schwierig? Wenn das der Jörg noch erlebt hätte?