AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VölkermarktNach zwei Jahren: Umfahrung bei Postplatzl ist Geschichte

Um Wohnprojekt bauen zu können, musste Klagenfurter Straße verlegt werden. Jetzt ist sie normal befahrbar. Die ersten Wohnungen konnten in dieser Woche bezogen werden.

Die Klagenfurter Straße in Völkermarkt ist seit Mittwoch wieder normal befahrbar © KK/Privat
 

Diese Woche konnten 16 der 46 neuen Wohnungen am Postplatzl im Zentrum von Völkermarkt bezogen werden. Ein Teil davon sind betreubare Wohnungen. Zwei Jahre lang wurde am Wohnprojekt des Kärntner Siedlungswerks gearbeitet. Um den Bau zu ermöglichen und gleichzeitig eine Zufahrt zu den angrenzenden Unternehmen – darunter Autohaus Tonitz und Bäckerei Srebre – zu ermöglichen, wurde vor zwei Jahren eine Umfahrung errichtet. Diese wurde nun zurückgebaut. „Jetzt hat die Klagenfurter Straße wieder ihren normalen Verlauf. Ein ungewohntes Bild nach der zweijährigen Umfahrung“, sagt Bürgermeister Markus Lakounigg. Im Zuge dieser Arbeiten kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen. „250.000 Euro hat die Gemeinde in diese Rückverlegung investiert“, sagt Lakounigg, der über sich über die Fertigstellung freut. Denn damit sei auch gewährleistet, „dass die Wirtschaftsbetriebe entlang der Straße wieder ungehindert für die Kunden erreicht werden können“.
Die restlichen Wohnungen werden im Juni übergeben. Das Kärntner Siedlungswerk plant, das Postplatzl um 20 Wohneinheiten zu erweitern. Der voraussichtliche Baustart ist 2022.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren