AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ruden, BleiburgDie Tage der alten Lippitzbachbrücke sind gezählt

Gemeinden können sich Beteiligung an der Gesamtsanierung der Lippitzbachstraße und Brücke nicht leisten. Abtragung steht bevor.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
lippitzbach bruecke
Die historische Lippitzbachbrücke mit Schloss und Ort Lippitzbach in einer Ansicht vom neuen Talübergang aus © Hubert Budai
 

Vor zwei Jahren im Mai habe es laut Bleiburgs Bürgermeister Stefan Visotschnig (SPÖ) das letzte Gespräch mit dem zuständigen Verkehrslandesrat Martin Gruber (ÖVP) vor Ort gegeben, um eine Lösung für eine Sanierung der alten Lippitzbachbrücke samt Sanierung des Südteils der Landesstraße in Richtung Bleiburg zu finden. Von vier Millionen Euro Gesamtkosten war damals die Rede. Die Sanierung, der wegen Gefahr in Verzug seit Mai 2018 gesperrten Brücke, würde eine Million Euro kosten. Gruber erklärte damals, das Land sei bereit, die Straße samt Brücke zu sanieren, wenn sich die Gemeinden Bleiburg und Ruden an den Kosten beteiligen würden und setzte bis Ende Dezember 2019 eine Frist.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Kope222
0
0
Lesenswert?

Schande

Finde es schade, das ein stiller Zeitzeuge, des Kärntner Abwehrkampfes, der obendrein unter Denkmalschutz steht, und genau am 100 Jahre Jubiläum dieser Ereignisse abgerissen werden soll! Für jegliche Skulpturen rund um die neue Brücke war, bzw.ist genug Geld vorhanden, aber wenn es darum geht eine alte Geschichtsträchtige Brücke zu erhalten fehlt es den Politikern an Entscheidungskraft !

Antworten