AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VölkermarktKalender sind schöne Begleiter durch das ganze Jahr

Der Verein Iniciativ Angola und die Bäuerliche Bildungsgemeinschaft Südkärnten haben Kalender herausgebracht. Einer führt in Entwicklungsländer, der andere nach Kärnten.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Von links: Karlheinz Fessl, Caroline Wainaina (ehrenamtliche Mitarbeiterin) und Hanzej Rosenzopf © KK/Iniciativ Angola
 

Seit vielen Jahren unterstützt der Verein Iniciativ Angola mit dem engagierten Leiter Hanzej Rosenzopf Entwicklungsprojekte in den Entwicklungsländern. Im afrikanischen Angola greift der Verein mit Spenden den dort tätigen Don-Bosco-Schwestern unter die Arme und vermittelt auch immer wieder Volontäre aus Kärnten, die eine Zeit lang den Alltag der Missionarinnen teilen. Ebenfalls seit etlichen Jahren eröffnet ein Wandkalender durch die Fotos des Klagenfurters Karlheinz Fessl Einblicke in das kontrastvolle Leben des Landes und dokumentiert die Herausforderungen, mit denen die Schwestern konfrontiert sind. Fessl hat auch die Texte verfasst.

Kalender erwerben

Iniciativ Angola. Erhältlich unter office@angola.at, in den Buchhandlungen Hermagoras und Haček in Klagenfurt, beim Referat für Mission in Klagenfurt, Tarviserstraße 30 und im Pfarrhof St. Primus.
Bauernkalender. Erhältlich bei Hermagoras und Haček sowie bei den Posojilnica Banken.


Im Bildungshaus Sodalitas in Tainach wurde unlängst der Kalender der Bäuerlichen Bildungsgemeinschaft Südkärnten mit ihrer Obfrau Maria Mader-Tschertou präsentiert, der heuer seine 13. Auflage erlebt. Der Jahresweiser widmet sich 2020 bäuerlichen Familien im Südkärntner Raum und bildet diese in Farb- und Schwarz-Weiß-Fotos ab.
Die ausführlichen Texte, die das Leben und Wirken der dargestellten Bauernfamilien beschreiben, stammen aus der Feder von Franc Wakounig, während Tomo Weiss bereits zum achten Mal in die Rolle des Designers geschlüpft ist. Der Bauernkalender ist in deutscher und slowenischer Sprache gehalten.
Präsentation des Bauernkalenders in Tainach Foto © KK/Privat

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren