NeuhausJakob Mokoru: „Kirche soll den Jugendlichen Heimat bieten“

Der Neuhauser Jakob Mokoru (35), Obmann des Heimatklang Bach, wird neuer Leiter der Abteilung „jungeKirche Kärnten“. Ein Jahrzehnt lang leitete er das Jugendzentrum "Avalon" in Wolfsberg.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Jakob Mokoru beendet seine zehnjährige Laufbahn im Jugendzentrum Avalon © Zarfl
 

Treffpunkt Katholisches Jugendzentrum „Avalon in Wolfsberg. Ein Jahrzehnt leitete der Neuhauser Jakob Mokoru das Jugendzentrum. Nun gibt es einen Wechsel nach Klagenfurt. Mokoru übernimmt die Nachfolge von Diözesanjugendseelsorger Gerhard Simonitti als Leiter der Abteilung „jungeKirche Kärnten“. Zum ersten Mal fiel die Wahl dieser Position auf einen Nichtpriester. „Es war eine durchaus positive Überraschung“, erzählt Mokoru, der auch Obmann des heuer 70 Jahre alten Heimatklangs Bach ist. Seine Frau ist dort als Chorleiterin aktiv.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!