AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

BezirksjägertagPläne bei den Abschüssen in Völkermarkt wurden erfüllt

Im vergangenen Jagdjahr wurden im Bezirk weniger Wildschweine, aber mehr Gämsen erlegt. Zahl bei Fallwild ist ebenfalls rückläufig.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Josef Monz, Thomas Gadner, Gert Andre Klösch, Walter Brunner, Klaus Innerwinkler, Franz Josef Smrtnik, Ferdinand Gorton, Franz Koschuttnig und Christian Benger (von links) vor Trophäen © Rosina Katz-Logar
 

Bezirksjägermeister Franz Koschuttnigg zog beim Bezirksjägertag am Wochenende eine positive Bilanz über das vergangene Jahr. „Die Kooperation zwischen Jagd, Landwirtschaft und Forst funktioniert ausgezeichnet“, sagte er. Die 1083 Jäger, davon 148 Frauen, die im Bezirk eine Jagdfläche von 88.497 Hektar bewirtschaften, hätten die Abschusspläne für Rehe, Rotwild und Gämse genauestens befolgt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.