AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Völkermarkter KöpfeRenate Falke lernte bei Meistern des Qigong in China

Die Galeristin Renate Falke veranstaltet am Wochenende Qigong-Seminar in Bleiburg. Es kommt Liu Ya Fei, leitende Ärztin einer Qigong-Klinik in China.

Renate Falke vor ihrem Anwesen in Loibach
Renate Falke vor ihrem Anwesen in Loibach © Rosina Katz-Logar
 

Die Ärztin Liu Ya Fei hat Renate Falke, die sich seit 15 Jahren mit der heilenden Wirkung von Qigong beschäftigt, bei ihren zwei großen Reisen nach China in den Jahren 2007 und 2009 kennengelernt. „Ich wollte die Ausbildung am Ursprung der Methode erlernen“, sagt sie. Erste Erfahrungen mit Qigong aber machte sie in Bleiburg mit dem diplomierten Qigong-Lehrer Otmar Roschitz. „Ich ging zu seinem Seminar und war verzaubert“, erinnert sich Falke. Danach machte sie Ausbildungen in Goldeck, Berlin und China.

Peking, Berlin, Bleiburg

Ihre Aufenthalte im 7700 Kilometer entfernten Peking und dem Qigong-Ausbildungszentrum Beidaihe am Gelben Meer, wo unter freiem Himmel in Pinienwäldchen geübt wurde, haben sie tief beeindruckt. „Jede Übungsreihe musste vor einer strengen Prüfungskommission präsentiert werden“, erzählt Falke, die ihren jüngsten Sohn Friedemann auf die Reisen mitnahm. Bei früheren Seminaren in Berlin hat sie auch die Allgemeinmedizinerin Anna Mietzner, mit der sie seit Jahren befreundet ist, kennengelernt.

Qigong-Ausbildungszentrum in Beidaihe
Qigong-Ausbildungszentrum in Beidaihe Foto © KK/Privat
Zu den Seminaren nach Bleiburg hat sie nun beide Qigong-Ärztinnen eingeladen. „Unsere Ansprechpersonen sind alle Menschen, die ihren Körper gesund erhalten wollen“, sagt die Mutter von drei erwachsenen Söhnen. „Die Übungen basieren darauf, dass Körper, Seele und Geist als Einheit zu verstehen sind“, sagt die autorisierte Lehrerin des Nei Yang Gong. Die harmonisch fließenden Bewegungen, der Wechsel von Anspannung und Entspannung seien außerdem ein ideales Anti-Stress-Programm.

Seminar

Nei Yang Gong – Innen Nährendes Qigong mit Liu Ya Fei, 10. und 11. 11., Neue Mittelschule Bleiburg, Samstag 9 -18 Uhr, Sonntag 9 -15 Uhr
Anmeldung. Renate Falke, E-Mail: office@falke-haus.at, Telefon: 664/40624 30.

"Mit Sport hat das nichts zu tun"

„Das Seminar ist für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet“, sagt Falke. „Qigong ist eine Form der Lebenspflege und Verantwortung für den eigenen Körper“. Sie selbst habe durch die Qigong- Methoden die Natur zum Mittelpunkt ihres Lebens erklärt. Die bewährten Übungen seien so angelegt, dass man durch das nach innen Schauen zur Ruhe und Gelassenheit finde. „Mit Sport haben die Übungen nichts zu tun“, sagt die Expertin für „Innen Nährendes Qigong“. In China werden Ärzte in Qigong ausgebildet und Menschen in Kliniken nach Qigong behandelt.

KK/Privat Falke 2009 in China mit Liu Ya Fai (links), die nach Bleiburg kommt
Falke 2009 in China mit Liu Ya Fai (links), die nach Bleiburg kommt © KK/Privat

Besonders am Herzen liegt Falke, die Reisen und fremde Kulturen liebt, auch ihre Galerie, wo sie Ausstellungen und Konzerte organisiert. Den Nachlass ihres im Alter von 53 Jahren verstorbenen Ehemanns, des Künstlers Hermann Falke, der aus dem deutschen Sauerland der Liebe wegen nach Loibach gezogen war, hat sie in jahrelanger Arbeit geordnet und dokumentiert. Die Bilder sind auf www.falke-foundation.at einzusehen. Falke ist unermüdlich auf der Suche nach Möglichkeiten, die Bilder öffentlich zu zeigen. 2019 feiert die Galerie Falke in Loibach ihr 30-jähriges Bestandsjubiläum.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren