AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ORF-ShowObir-Tropfsteinhöhle will einer von neun Schätzen werden

Die Obir-Tropfsteinhöhle in der Gemeinde Eisenkappel-Vellach ist einer von drei Orten in Kärnten in der Vorwahl der ORF-Sendung „9 Plätze – 9 Schätze“. Besucher-zuwachs erhofft.

Ein 800 Meter langer unterirdischer Erlebnisweg führt durch die Höhle © KK/GEMEINDE
 

"Jedes Jahr kommen zwischen 33.000 und 35.000 Besucher zu der Tropfsteinhöhle. Wir hatten aber auch schon einmal 70.000 Besucher, also die Kapazitäten sind auf jeden Fall da“, sagt Franz Josef Smrtnik. Der Bürgermeister der Gemeinde Eisenkappel-Vellach/Železna Kapla-Bela erhofft sich durch die Präsentation der Obir-Tropfsteinhöhle in der ORF-Sendung „9 Plätze – 9 Schätze“ einen Besucherzuwachs für das Ausflugsziel. „Das ist eine unbezahlbare Werbung, und ein höherer Bekanntheitsgrad wäre bestimmt gut“, so der Bürgermeister.

Wann genau das Team für die Dreharbeiten in der Höhle zu Gast ist – oder es bereits war – weiß Smrtnik nicht. Die Tropfsteinhöhle ist einer von drei Kärntner Plätzen, die sich der Wahl stellen wollen. Die beiden anderen Kandidaten sind Diex mit der Saualm und die Gamskogelhütte. Im letzten Jahr konnte der Wildensteiner Wasserfall den Kärnten-Sieg holen und sich gegen Burg Lichtengraben in Bad St. Leonhard und die Raggaschlucht in Flattach durchsetzen.

Die Stalagmiten und Stalaktiten wachsen und verändern sich Foto © KK/GEMEINDE

Die kandidierenden Orte werden von 17. bis 19. September im ORF vorgestellt. Am 19. September soll das Voting beginnen. Dann muss das Publikum entscheiden, welcher Ort Kärnten am 26. Oktober in der Hauptabendshow vertritt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren