Südkärntner LebenslaufMitmachen und helfen beim Südkärntner Lebenslauf

Am Sonntag, den 20. Mai findet der dritte Südkärntner Lebenslauf statt. Jeder gelaufene Kilometer kommt Menschen mit einem Handicap zugute.

300 Teilnehmer starteten im Vorjahr beim Südkärntner Lebenslauf. Läufer und Geher sind willkommen
300 Teilnehmer starteten im Vorjahr beim Südkärntner Lebenslauf. Läufer und Geher sind willkommen © Markus Traussnig
 

Was als Versuch geplant war, entwickelte sich zur Erfolgsgeschichte, die mit dem Inclusia-Preis belohnt wird. Michael Mistelbauer und Roland Rogger von der Laufgemeinschaft Südkärnten riefen vor drei Jahren den Südkärntner Lebenslauf ins Leben. Das Ziel: „Dass es einen Lauf gibt, an dem Menschen mit und ohne Beeinträchtigung teilnehmen können. Uns war es wichtig, dass bei uns offener mit Beeinträchtigten umgegangen wird“, sagt er. Es sei ein schönes Gefühl zu sehen, dass Menschen mit und ohne Handicap am Sonntag um 11 Uhr gemeinsam an der Startlinie im Zentrum von Seelach stehen.

Am Lauf teilnehmen kann jeder: Alt oder Jung, sportlich oder nicht sportlich. Man hat zwei Stunden Zeit, um so viele Kilometer zurückzulegen, wie einem möglich sind. Es gibt keine Zeitnehmung und kein Startgeld. Die Strecke führt um den Klopeiner See und ist fünf Kilometer lang. Der Weg kann bis 13 Uhr beliebig oft gelaufen oder gegangen werden. Pro Kilometer werden vom Teilnehmer zwei Euro gespendet. Läufer können auch Sponsoren finden, die für ihn einzahlen. Die Einnahmen gehen zu gleichen Teilen an das AVS Wohnheim in Sittersdorf und an Special Olympics-Herzschlag Kärnten.

Klopein: 2. Südkärntner Lebenslauf

Ziel war es, finanzielle Unterstützung für das AVS-Wohnheim Sittersdorf und den Verein Special Olympics Kärnten zu erlaufen.

Markus Traussnig

Klicken Sie sich durch die Bilder!

Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
Markus Traussnig
1/33

Spenden werden in diesem Jahr verdoppelt

Unterstützt wird der Lauf von der Firma Fischer Edelstahlrohre in Griffen, die die Spende pro Kilometer für jene Läufer auf vier Euro verdoppelt, die mit dem T-Shirt mit Aufdruck „Ich helfe doppelt“ teilnehmen. Das T-Shirt kann vor Ort für fünf Euro erworben werden. „Was man durch den Lauf zurückbekommt, kann man nicht mit Medaillen aufwiegen“, sagt Rogger, der ehrgeizige Ziele hat. „Wenn wir die 500-Teilnehmer-Marke knacken könnten, wäre das eine tolle Sache“, sagt er. Bis Sonntag kann man sich noch anmelden.

So kann man teilnehmen

Was? Der dritte Südkärntner Lebenslauf findet am Sonntag, den 20. Mai von 11 bis 13 Uhr statt. Los geht es im Zentrum von Seelach. Für jeden Kilometer werden vom Läufer zwei Euro gespendet.
Anmeldung? Unter www.lgs.or.at oder am Sonntag bis circa 10.30 Uhr. Um 12 Uhr findet dann eine Pasta-Party für die Teilnehmer statt. Teilnehmen können Walker und Läufer.
Wofür? Die Einnahmen gehen zu 50 Prozent an das AVS Wohnheim in Sittersdorf und an den Verein Special Olympics-Herzschlag Kärnten.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.