Kaum ein Fahrgast schenkt heute noch jener Schautafel im Bahnhof Völkermarkt-Kühnsdorf einen Blick, die – gegenüber vom Schalter angebracht – an den „Vike“ erinnert. Sie erzählt die bewegte Geschichte der legendären Schmalspurbahn, die von 1902 bis 1971 von hier aus über Sittersdorf und Miklauzhof bis nach Bad Eisenkappel dampfte. Jetzt soll der „Vike“ aber eine Renaissance erleben – und zwar als Modell in einem Verhältnis von 1:87. Der Verein „Vellachtalbahn“ mit Modellbauer Michael Glinik aus Sittersdorf an der Spitze bereitet sich seit Längerem darauf vor, den „Vike“ maßstabsgetreu und zeitgeschichtlich korrekt nachzubauen. Aber nicht nur Lokomotiven oder Waggons werden als Modelle rekonstruiert, sondern auch die damaligen Bahnhöfe und Wartehäuschen. Im Rahmen eines Leader-Projektes, das jetzt genehmigt wurde, soll der Traum der Vereinsmitglieder nun endlich Wirklichkeit werden.