Der langjährige Kommandant der Stadtfeuerwehr Völkermarkt, Ernst Eberle, verstarb im Alter von 74 Jahren. Wie die Feuerwehr nun bekannt gab, besteht am Samstag, dem 19. November, von 9 bis 12:15 Uhr, die Möglichkeit der persönlichen Abschiednahme beim Rüsthaus in Völkermarkt.

Ab etwa 12:30 Uhr wird der Sarg, begleitet von einem großen Trauerzug, vom Rüsthaus weg über die Klagenfurter Straße und die Klosterstraße hin zur Pfarrkirche St. Ruprecht überführt, wo um 13 Uhr die Verabschiedungsfeierlichkeiten beginnen.

 

Nachruf vom 14. November:

In den frühen Morgenstunden wurde bekannt, dass Ehrenkommandant Ernst Eberle im 75. Lebensjahr verstorben ist. Geboren wurde Eberle am 22. Juni 1948 in Völkermarkt, wo er bis vor Kurzem wohnte.

Am 1. Oktober 1969 trat Eberle in die Freiwillige Feuerwehr (FF) Völkermarkt ein. Seinen Mitmenschen zu helfen, war eine von vielen Eigenschaften, die Eberle auszeichneten. Bis zu seinem Aufstieg zum Kommandant-Stellvertreter der FF Völkermarkt im Jahr 1985, war er zudem als Freiwilliger beim Roten Kreuz tätig. Die Funktion des Stellvertreters führte er einige Jahre mit Geschick aus, ehe er im Mai 1991 zum Kommandanten der Feuerwehr Völkermarkt gewählt wurde.

2014 beendete Eberle seine Feuerwehr-Laufbahn

Seine Karriereleiter bei der Feuerwehr ging steil bergauf und so wurde Eberle, der im Hauptberuf Versicherungskaufmann war, Gemeindefeuerwehrkommandant und schließlich auch Abschnittskommandant des Abschnitts Völkermarkt-Wallersberg. Nach vielen Jahren als Mitglied der FF Völkermarkt beendete er 2014 seine aktive Feuerwehrlaufbahn und wurde im Zuge dessen zum "Ehrenkommandanten" ernannt.

"Ernst Eberle brannte für die Feuerwehr, das war sein Leben. Er war mein Mentor und zudem ein guter Freund. Die Kameradschaft zeigt sich über den Verlust zutiefst bestürzt und spricht den Angehörigen ihr Mitgefühl aus", sagt Benjamin Hanschitz, Kommandant der Feuerwehr Völkermarkt. Ernst Eberle hat in der FF Völkermarkt viel bewirkt: "Der Umbau des Rüsthauses und des Fuhrparks wäre nicht das, was es ist, wenn Eberle nicht so viel angepackt hätte."

Ernst Eberle folgte seiner Gattin Anna Eberle nach, die erst vor drei Wochen verstarb. Ernst und Anna Eberle hinterlassen zwei Töchter und drei Enkel. Besonders stolz machte den Verstorbenen, dass zwei seiner Enkel ebenfalls Mitglieder der Feuerwehr sind – Armin Eberle ist sogar Kommandant-Stellvertreter der Feuerwehr Völkermarkt.

Der Verstorbene wird am Samstag, dem 19. November, um 12.15 Uhr, im Trauerzug von der Feuerwache Völkermarkt in die Pfarrkirche St. Ruprecht überführt, wo um 13 Uhr die Verabschiedungsfeierlichkeiten beginnen. Die Möglichkeit der persönlichen Abschiednahme besteht ab 9 Uhr im Rüsthaus der Feuerwehr Völkermarkt.