AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SüdkärntenSturm Petra: 200 Haushalte in Neuhaus und Lavamünd stundenland ohne Strom

Sturmtief Petra hat mit Windspitzen bis zu 200 km/h für teils großen Schaden gesorgt. In Neuhaus und Lavamünd waren am Vormittag rund 200 Haushalte ohne Strom. Der Schaden konnte mittlerweile behoben werden.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Monteure von Kärnten Netz arbeiten an der Behebung © Daniela Grössing
 

In Neuhaus und teilweise in Lavamünd kam es am Vormittag zu einem stundenlangen Stromausfall. Grund dafür war das Sturmtief Petra. Durch den starken Wind ist ein Baum in die Stromleitung gestürzt. Daher kam es auch schon gestern Abend zu einem kurzzeitigen Stromausfall. Die Monteure von Kärnten Netz haben das Problem aber mittlerweile behoben. "Gegen Mittag war die Stromversorgung wiederhergestellt", sagt Robert Schmaranz von Kärnten Netz. Rund 200 Haushalte waren betroffen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.