AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kündigungen

Lam Research baut am Standort Villach 100 Mitarbeiter ab

Der Ausrüster der Halbleiterindustrie begründet den drastischen Stellenabbau am Standort Villach mit einer notwendigen Senkung der Gesamtkosten. Es wird die Beteiligung an einer Arbeitsstiftung geprüft.

Halbleiter-Chips machen Autos sicherer und Handys intelligenter. Lam Research gehört zu den führenden Zulieferern der Halbleiterindustrie ©  Gubisch
 

80 am Standort Villach beschäftigte Vollzeitmitarbeiter und 20 Leiharbeitskräfte des Halbleiterzulieferers Lam Research verlieren ihren Job. "Diese Maßnahme zur Senkung der Gesamtkosten ist notwendig, um eine erhöhte und nachhaltige finanzielle Leistungsfähigkeit zu erzielen", begründet das Unternehmen den drastischen Stellenabbau.

Die Verringerung der Zahl der Arbeitskräfte soll den Geschäftsbetrieb stabilisieren, und das Werk in Villach zu langfristigem Erfolg führen, heißt es in einer Aussendung. Man "bemühe sich aber", etwa durch "Outplacementberatungen" die zur Kündigung angemeldeten Mitarbeiter soweit wie möglich zu unterstützen. Außerdem werde derzeit auch die Beteiligung an einer Arbeitsstiftung geprüft.

Lam Research ist Anbieter innovativer Waferproduktionsanlagen und Dienstleistungen für die internationale Halbleiterindustrie. Erst 2012 hat der Musterschüler in Sachen betrieblicher Forschung am Standort Villach 40 Millionen Euro investiert, einen neuen Reinraum in Betrieb genommen und 100 zusätzliche Mitarbeiter eingestellt. Schon damals hatte CEO Martin Anstice erklärt, dass die Halbleiterindustrie starken Konjunkturzyklen unterliege. Die Auftragsbücher seien extrem dünn, weil die Kunden sehr kurzfristig bestellen würden. Aktuell beschäftigt Lam Research in Villach mehr als 500 Mitarbeiter. Gegründet wurde das Unternehmen 1986 als SEZ.

Kommentare (7)

Kommentieren
eaqbrq1px3659y3zldve5po7ruuatv96
6
2
Lesenswert?

SEZ

warum bin ich nicht überrascht ?

Antworten
Hubert9065
2
8
Lesenswert?

Hubert sagt...

schade, aber bei dem firmenfeindlichen Umfeld in Österreich kein Wunder....
Wir im Betrieb lagern nach Rumänien aus aber gaaaannnnnnzzzzzz langsam...

Antworten
einheimischer
7
2
Lesenswert?

Werd eh nur um die Prämien gehen...

Antworten
arsen
8
9
Lesenswert?

Wie schaut's denn aus, gab....

..es in der Vergangenheit für diese Firma auch Landesförderungen, sprich Steuergeld ??

Antworten
CloneOne
2
15
Lesenswert?

Re: Wie schaut's denn aus, gab....

Bevor man solche Vermutungen anstellt,sollte man zuerst nach der Firma googeln.Dann wird man merken,dass Lam eine Aktiengesellschaft ist und auf Peanuts aus Österreich überhaupt nicht angewiesen ist und braucht. Im Gegenteil: Lam investiert in Kärnten beim VSV, der International School uvm und investierte 40Millionen in ein neues Labor... Klar geht es um Profit-etwas wovon in Kärnten eher wenig verstanden wird/wurde

Antworten
arsen
4
3
Lesenswert?

Naja, ich google einmal und lerne,

daß LAM Research eine US-Firma ist. Wieso beruhigt mich das nicht ?

Antworten
razor
8
11
Lesenswert?

Offenbar

sind die Gewinne wohl nicht hoch genug ... "nachhaltige finanzielle Leistungsfähigkeit" lässt klar darauf schliessen.

Antworten