"Ich hab' beim Hineinfahren kein Parkticket ziehen müssen. Wie komme ich jetzt wieder hinaus?" – eine Frage, die sich in den vergangenen Tagen viele Kirchtagsbesucher stellten. Konkret geht es um das Parkhaus in der Hausergasse, das vor wenigen Wochen vom Ticketziehen auf automatische Kennzeichenerkennung umgestellt hat.

Eine an und für sich sehr praktische Einrichtung sorgt derzeit aber noch für Chaos.

So funktioniert es

  • Die Einfahrt ins Parkhaus erfolgt schnell. Ein Sensor erkennt das Kennzeichen und öffnet die Schranke. Ein Ticket muss nicht gezogen werden.
  • Dementsprechend muss nach dem Kirchtagsbesuch und vor der Ausfahrt auch nicht bei einem Ticketschalter die Parkgebühr bezahlt werden.
  • Einfach ins Auto setzen und zur Ausfahrt fahren.
  • Dort steht ein Automat, der abermals per Sensor das Kennzeichen erkennt und den zu bezahlenden Betrag anzeigt.
  • Bezahlt werden kann direkt am Schranken mit Bankomat- oder Kreditkarte.
  • Der Schranken öffnet sich, gute Fahrt.
An diesem Automaten beim Ausgangsschranken kann mit Bankomat- oder Kreditkarte bezahlt werden
© Tilli

Eine Frage bleibt noch offen: Wie komme ich nach meinem Aufenthalt am Kirchtag dann überhaupt ins Parkhaus, wenn dies geschlossen hat? An der Eingangstür steht ein Ziffernautomat. Hier muss lediglich das Kennzeichen des parkenden Autos eingegeben werden, fertig.

Wichtiger Hinweis beim Ausgang: Bitte das eigene Kennzeichen merken!
© Tilli