Hans-Gasser-Platz VillachMenschen gedachten mit Lichtermeer der Opfer und Helden der Pandemie

Die Aktion wurde von der Volkshilfe Villach initiiert und spricht Akteuren des Gesundheits-, Kinderbildungs- und Lebensmittelbereichs sowie allen Einsatzorganisationen Dank aus.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Zahlreiche Menschen solidarisierten sich mit Kerze mit den Menschen aus dem Gesundheitssystem, Schulsystem und mehr
Zahlreiche Menschen solidarisierten sich mit Kerze mit den Menschen aus dem Gesundheitssystem, Schulsystem und mehr © kk/Paul Kofler
 

15 Minuten in völliger Stille wurde auf dem Villacher Hans-Gasser-Platz der Heldinnen und Helden der Pandemie gedacht. Etwa 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer entzündeten eine Kerze, um ihren Dank und ihre Solidarität all jenen auszusprechen, die uns als wichtige Stütze durch diese Pandemie tragen. Organisiert wurde die Aktion von der Volkshilfe.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

VH7F
16
1
Lesenswert?

Morgen 12.00 Uhr beim Lindwurm

Da trifft man sich auch.

lucie24
5
2
Lesenswert?

Warum gedenken wir nicht einfach allen Toten?

Es sind viel mehr Leute aus anderen Gründen gestorben! Sind das die Toten 2. Klasse?

writeladyy
3
15
Lesenswert?

Es war sehr berührend...

Vielen Dank dem Trompetenspieler, der uns mit seiner Musik unterstützt hat. Gänsehaut!
Danke auch an Stadtrat Pober, der mir eine Kerze geschenkt hat (hatte meine peinlicherweise vergessen!).
Lg