Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Appell des Handels"Jetzt nicht das ganze Geld online ausgeben"

Der Lockdown trifft den Handel in seiner umsatzstärksten Zeit. Jetzt appelliert man an Kunden, den Konsum aufzuschieben.

City Arkaden Klagenfurt Frequenz Coffee To Go geschlossene Gastro - Klagenfurt November 2020
Am heutigen Montag haben die Einkaufszentren noch geöffnet © (c) Markus Traussnig (Markus Traussnig)
 

Weihnachten, das bedeutet nicht nur Stille und Einkehr, sondern gerade für Händler auch Geschäft. "Der Lockdown trifft uns nun in der stärksten Zeit", sagt Ernst Hofbauer, Geschäftsführer der City Arkaden Klagenfurt. Man habe zwar Hoffnung, dass nach dem 7. Dezember das Geschäft wieder anlaufen könne, doch Corona sei hier nicht die vorrangige Sorge. "Wir haben in den letzten Monaten gezeigt, dass wir mit einem Hygiene- und Sicherheitskonzept arbeiten können, die Einkaufszentren haben eine umfassende Frischluftzufuhr, alle 20 Minuten erfolgt ein voller Austausch der Luft", erklärt Hofbauer. Viel mehr noch als der nunmehrige Lockdown würden dem stationären Handel aber die Online-Shops zusetzen. "Wir können nur an unsere Kunden appellieren, dass sie uns auch im Lockdown treu bleiben und nicht jetzt das ganze Geld online ausgeben", sagt Richard Oswald, Geschäftsführer des Atrio Villach.

Kommentare (1)
Kommentieren
silviab
0
0
Lesenswert?

Nicht über AMAZON

das Geld ausgeben, sollte es richtig heißen! Immerhin haben mittlerweile viele regionale Händler einen Online Shop! Dieser gehört unterstützt!!