Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Grasser-ProzessManzenreiter: Buwog-Kaufanbot war nur "politischer Schachzug" Haiders

Früherer Villacher Bürgermeister zum Vorkaufsrecht Kärntens an der ESG: "Wir hätten das Geld nicht gehabt." Abwesender Immobilienmakler Plech stand vor der Juli-Pause im Fokus.

Helmut Manzenreiter war lange Jahre Bürgermeister in Villach. Er überraschte mit seiner Aussage im Grasser-Prozess.
Helmut Manzenreiter war lange Jahre Bürgermeister in Villach. Er überraschte mit seiner Aussage im Grasser-Prozess. © APA
 

Im Grasser-Prozess drehte sich die Befragung durch Richterin Marion Hohenecker heute wieder einmal um Kärntner Politik. Das Kärntner Vorkaufsrecht für die Villacher Wohnungsgesellschaft ESG war Gegenstand der Zeugenbefragung des langjährigen früheren Villacher Bürgermeisters Helmut Manzenreiter (SPÖ). Zuvor stand der - wegen Krankheit abwesende - Mitangeklagte Ernst Karl Plech im Fokus.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

GordonKelz
2
10
Lesenswert?

EIN BUCH VON " MANZE " ....

...wäre ein Hit...! 3 Jahrzehnte Einblick in
Vertuschen, Intrigieren, Schachzüge der Politik in Kärnten.
Gordon Kelz