Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach KirchtagsabsageVillacher Gastronomen planen heuer eigene "Wirtekirchtage"

Coronabedingt kann der 77. Villacher Kirchtag nicht stattfinden. Stattdessen wollen Villacher Gastronomen Hauskirchtage mit Musik und Kirchtagssuppe veranstalten. Behörde prüft.

Einen Villacher Kirchtag wie im Vorjahr wird es heuer nicht geben, dafür aber kleine Hauskirchtage © Raunig
 

Die 77. Auflage des Villacher Kirchtags musste heuer coronabedingt abgesagt werden - das wird sich auch nicht ändern. Als kleiner Trost für die Fans des Brauchtumsfestes soll in der Innenstadt aber trotzdem Kirchtagsflair versprüht werden. Neu ist der Freitags-Schwerpunkt mit Tracht und Musik. Von 3. Juli bis 11. September laden Stadtmarketing und Innenstadt-Trachtenhandel zur ,Freitracht‘, an der ganz Villach aufgerufen wird, Tracht zu tragen. Die Gastronomen wollen jetzt das passende Rahmenprogramm dazu bieten. Geplant sind Wirtekirchtage mit Musik. Kommende Woche wird es ein erstes Treffen der Betriebe geben, danach soll ein gemeinsames und coronaauflagen entsprechendes Konzept erstellt werden.

Kommentare (2)

Kommentieren
wollanig
1
7
Lesenswert?

Es geht heuer nicht,

kapiert es. Schade, ja, aber unumgänglich.

gonde
1
15
Lesenswert?

Danach gibt es dann die goldenene Medaille am Bande, für die effektivste Coronona Verbreitung!

.