AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Neueröffnung Villach hat jetzt wieder eine "Moby Dick"-Bar

Die frühere "Villaco"-Bar in Villach heißt jetzt wieder "Moby Dick". Sie wurde diese Woche unter dem neuen Pächter Markus Schneider wieder eröffnet.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Chef Markus Schneider mit den Mitarbeitern Kim Kenzian und Florian Ehrenhöfer © Holzfeind
 

Das bekannte Kultlokal "Moby Dick" ist zurück in Villach. Diese Woche hat die Bar, die zwischendurch "Villaco" hieß, in der Freihausgasse neu eröffnet. „So wie viele Villacher habe auch ich sehr gute Erinnerungen an das ,Moby Dick´ in meiner Jugendzeit, deshalb habe ich das Lokal wieder so benannt“, sagt Markus Schneider, der die Bar heuer neu gepachtet hat. Das konkrete Konzept, das dahinter steckt, ist ein Mix aus Panino- und Vinothek sowie Café. Der Charakter des Lokals mit dem Schiff als Bar blieb aber erhalten. Im Innen- und Außenbereich wurde in den letzten Wochen allerdings fleißig saniert. Auf der Karte finden sich unterschiedliche warme und kalte Panini-Gerichte sowie Frühstück und Nachspeisen. Livemusikabende und ein Gastgarten sind geplant. Geöffnet hat das Lokal von Dienstag bis Samstag.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.