AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VillachSozialer Verein "Westbahnhoffnung" ist in finanzieller Not

Angebote für Bedürftige des Vereins „Westbahnhoffnung Villach“ stehen wegen finanzieller Notlage auf der Kippe. Land und Stadt sichern Unterstützung zu.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Marjan Kac (Dritter von links) mit Mitarbeitern nach einer erfolgreichen Essensausgabe bei der Westbahnhoffnung © Pacheiner (2)
 

Der Verein „Westbahnhoffnung Villach - Tabea Lebenshilfe“ hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2000 der Hilfe von Menschen in Not verschrieben. Nun ist der Verein aber selbst in Not geraten. 30.000 Euro fehlen heuer für einen positiven Budgetabschluss. Geld, an dem die Existenz der Einrichtung hängt. „Schaffen wir es nicht, das fehlende Geld durch Spenden aufzutreiben, müssten wir wohl zusperren“, schildert Leiter Marjan Kac die angespannte Situation.

Kommentare (4)

Kommentieren
GordonKelz
0
2
Lesenswert?

DA HEUER DAS WEIHNACHTSWUNDER...

....in Villach gastiert, bitte alle Spenden für
die Westbahnhoffnung und andere Villacher Projekte!
Gordon Kelz

Antworten
Franz Warum
0
3
Lesenswert?

Traurig

Wenn jeder Villacher 1€ spenden würde, hätten wir die Summe schnell zusammen....

Antworten
GordonKelz
0
2
Lesenswert?

DAS KANN UND DARF NICHT SEIN...

...das " lächerliche " € 30 000,- über Sein oder
Nichtsein einer solch großartigen Institution
entscheidet. Es geht nicht um irgendwas, es geht um unsere Mitmenschen!!
Gordon Kelz

Antworten
GordonKelz
0
1
Lesenswert?

Man erkennt an den Zahlen ....

...der Hilfsbedürftigen die NOTWENDIGKEIT
aller sozialen Einrichtungen! Es stimmt schon, das es vielen gut, oft zu gut geht in Österreich ( Kärnten) Vielen anderen, und es werden mehr statt weniger fallen durch gewisse Umstände durch alle sozialen Netze.
HELFEN SIE HELFEN, es ist dringend !
Gordon Kelz

Antworten