AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Für Hüttenwirt330 Euro Geldstrafe wegen bemalter Kühe auf der Gerlitzen

Hüttenwirt auf der Gerlitzen nutzte Kühe als „lebende Speisekarten“ und erhielt von der BH Villach-Land eine Geldstrafe. Nun landet der Fall beim Landesverwaltungsgericht.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Seit Jahren sind die Kühe als "lebende Speisekarten" auf der Alm unterwegs
Seit Jahren sind die Kühe als "lebende Speisekarten" auf der Alm unterwegs © KK/Almseehütte
 

Nach dem aufsehenerregenden „Kuh-Urteil“ in Tirol hat auch der Kärntner Land- und Hüttenwirt Johann Maier reagiert. Auf einer seiner Kühe stand in diesem Sommer in großen Lettern „Abstand halten“ geschrieben, auf einer anderen „Achtung, Kuh“. Bemalt wurden die Kühe, die am Sonntag ihre Alm-Saison auf der Gerlitzen beendet haben, mit „Bio-Naturfarbe“, wie Maier betont. Seit bereits 18 Jahren nützt der Wirt der Neugarten Almseehütte seine Kühe so als lebende Infotafeln, vor allem um kulinarische Schmankerln zu bewerben.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

retepgolf
0
4
Lesenswert?

Wir bewegen uns auf einer Abwärtsspirale...

Wie man auf dem Bild erkennen kann, beraten sich die mit Farbe missbrauchten Kühe, gegen welchen ahnungslosen Wanderer sie die nächste Attacke reiten werden....

Antworten
gerbur
12
3
Lesenswert?

Beweis erbracht!

Der Hüttenwiet ist dümmer als Stroh!

Antworten
Bond
15
2
Lesenswert?

Strafe ist sinnlos

Aber wer nur kurz nachdenkt, wird seine Kühe nicht anmalen.

Antworten
cockpit
2
21
Lesenswert?

Was ist mit dem Enthornen der Rinder,

was ist mit den riesigen Plaketten?

Antworten
amse84ik
13
24
Lesenswert?

Und wie ist das : Das vollkommen idiotische Glockengebimmel

Kann die Kuh sich dagegen wehren ? - Bei jeder Kopfbewegung muss sie das ertragen.Wo sind da die wichtigen Tierschützer ???

Antworten
Karussell1
4
41
Lesenswert?

Marketing geglückt

Also sein Marketing hat ja geglückt, und ob a Kuh jetzt bemalt wird oder ned stört die wenig.
Außerdem dürften dann manche auch nicht die Krallen von Haustieren bemalen, den Hunden künstliche Felle reinfärben, siehe Youtube.

Antworten
killvandsch
0
7
Lesenswert?

Hundefrisör

wäre auch so ein Beispiel oder das anziehen und verkleiden der Tiere😢

Antworten
Franz Warum
72
5
Lesenswert?

Richtig so!

Ich finde die Strafe richtig! Ich hoffe man kontrolliert auch die Anbieter von Kinderparties, auf denen Ponyreiten mit Anschließendem bemalen von Ponys angeboten wird!!!

Antworten
killvandsch
0
4
Lesenswert?

Ja genau!

Und vor allem das grässliche Kinderschminken!

Antworten
docholliday
2
12
Lesenswert?

Kopfschüttel

Pharisäertum

Antworten
griesserw
0
106
Lesenswert?

Verhältnismäßigkeit

Wenn ich diese Strafe mit der des Bauern vergleiche, der 20 Rinder elendig verhungern ließ und dafür nur 1900 Euro Strafe bekam, Frage ich mich, wie wird eine Strafe benessen?

Antworten
wollanig
11
1
Lesenswert?

Kein Ahnung,

wie man die benesst...

Antworten
SafronSid
1
55
Lesenswert?

Was ist dann eigentlich...

mit Mondelez- den Besitzer von Milka... ;-)

Antworten
Willi128
1
77
Lesenswert?

Diskriminierung

Eigene Tiere dürfen nicht angemalt werden, Frauen schon. Probleme haben wir in Österreich?!?!

Antworten
joektn
1
46
Lesenswert?

🤔

Milka Kuh? Wann wird Milka verklagt?

Antworten
swordfish
109
1
Lesenswert?

Das sind Tiere!!

Auch wenn es die Kühe nicht stören mag.. Was man als Haustier hält sollte man schon Wertschätzen, auch wenn sie als Nahrungslieferanten dienen!! Beim nächsten Wahlkampf malen wir unsere Kühe in einer x beliebigen Farbe an?? Der soll sich seine Speisekarte auf seinen eigenen Kopf tätowieren lassen!

Antworten
martinx.x
1
73
Lesenswert?

Faschingszeit beginnt erst in 1Monat,

das sollten doch selbst die übereifrigen Villacher Beamten wissen.leilei

Antworten