AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

TreffenVertrag fixiert: Privatschule zieht in alte Volksschule Einöde

Gemeinde beschloss Mietvertrag mit Montessori-Privatschule. Betrieb startet 2020.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Das Schulgebäude in der Einöde wird derzeit adaptiert © Zore
 

Unter heftigen Protesten wurde 2017 die Volksschule Einöde geschlossen, 20 Kinder waren betroffen. Nun zieht aber wieder Leben in das Schulgebäude ein. Bei der jüngsten Treffner Gemeinderatssitzung Ende August wurde einstimmig ein Bestandsvertrag mit dem Verein „Seetal Montessori“ beschlossen, der ab 2020 eine private Montessorischule einrichten wird. „Wir starten anfangs mit einer Klasse mit neun Kindern im Alter von 6 bis 10 Jahren und werden dann stetig erweitern“, sagt die Fresacherin Christine Klammer, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Ina Maria Dabernig aus Radenthein die Kinder klassenübergreifend unterrichten wird. Beide haben ein sechssemestriges Montessori-Diplom absolviert, Klammer bringt auch kaufmännische Erfahrung mit.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren