AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KEHV-TurnierAm Ende gab es nur strahlende Gesichter

Die ganze Woche über fand in der Stadthalle Villach die "Lions Trophy" des KEHV statt. Neben der U15 von VSV und KAC kamen Teams aus der Ukraine und den USA. Der beste Nachwuchsverband der Welt sollte die Spiele auch dominieren.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Team USA 1 gewann die erste Lions Trophy
Team USA 1 gewann die erste Lions Trophy © Philip Edlinger
 

"Es war alles in allem ein wunderbares Turnier", strahlte KEHV-Präsident Herbert Hohenberger bis über beide Ohren, als er die letzte Siegermedaille bei der "Lions Trophy" übergeben hatte. Eine Woche lang durften sich die U15-Auswahlen von VSV und KAC in Villach mit Alterskollegen des ukrainischen und des US-Verbandes, seines Zeichen der erfolgreichste der Welt, messen. Am Ende gab es für den KAC Rang vier, der VSV wurde Sechster. Im Finale begegneten sich wenig überraschend die Nachwuchsauswahlen aus den Staaten, wobei "Team 1" sich den Titel in einem packenden Endspiel mit 2:1 holte. "Am Ende sind in Wahrheit alle Sieger. Unsere Burschen konnten viel lernen, es wurden zudem Kontakte und Freundschaften zwischen Spielern, Trainern und Funktionären geknüpft", zeigte sich auch der "Hausherr", Stadthallenchef Martin Kroissenbacher, zufrieden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren