AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VillachErste Regenbogenbank als Zeichen der Toleranz

Am Standesamtplatz in Villach gibt es nun eine bunte in den Farben des Regenbogens lackierte Bank. Sie soll ein Zeichen der Gleichberechtigung sein.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die neue Regenbogenbank lädt auch zum Zeitunglesen ein © Jandl
 

Die Stadt Villach hat nach einem Gemeinderatsbeschluss Anfang Juli nun eine Regenbogenbank aufgestellt. Die Sitzfläche und die Lehne in den Farben Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau und Violett sollen für Vielfalt und Toleranz stehen. Unter anderem für die Gleichberechtigung von Schwulen und Lesben in der Gesellschaft und dafür, dass in Villach jeder willkommen ist. „Die Bank ist ein kleines, aber wichtiges Symbol der gelebten Grundhaltung in unserer Stadt. Es geht um Akzeptanz und Weltoffenheit – und genau dafür steht Villach“, sagt Vizebürgermeisterin Petra Oberrauner (SPÖ).

Kommentare (1)

Kommentieren
GordonKelz
1
1
Lesenswert?

FINDE ICH GUT...

...nur das Wort TOLERANZ ist nicht angebracht. Es sollte nicht nur toleriert sondern als SELBSTVERSTÄNDLICHKEIT gesehen werden!
Gordon Kelz

Antworten