AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Imkerwesen200 Millionen Bienen summen durch Villach

Einsteigerkurse für Imker boomen. Derzeit gibt es in der Region 400 Imker in 20 Vereinen. Sie sprechen sich vereint für den Schutz der Carnica-Biene aus.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Der Schutz der Carnica-Biene wird auch in Villach groß geschrieben. Der Bezirk verzeichnet 4000 Bienenvölker © (c) Stefan Pajman
 

Carnica-Biene oder Buckfast-Biene – die Diskussion erhitzte Anfang des Jahres die Gemüter von Hobby- und Erwerbsimkern. Als Gewinnerin des „Bienen-Streits“ blieb die Carnica weiterhin die einzige Art, die in Kärnten gezüchtet werden darf. „Die Carnica hat sich hierzulande im Einklang mit der Natur entwickelt und reagiert auf unsere Natur. Wenn es ihr gut geht, geht es auch uns Menschen gut. Für mich ist die Fokussierung auf diese heimische Bienenunterart eine gute Sache“, sagt Valentin Koller, Obmann der Bienenzuchtvereine des Bezirks Villach, der sich sehr darüber freut, „dass die Imkerei immer jugendlicher und weiblicher wird“. „Viele Kinder nutzen gemeinsam mit ihren Eltern unsere Imker-Einsteigerkurse, die für Kinder kostenlos sind. Vom Frühjahr weg begleiten wir gemeinsam das Bienenjahr, das sich je nach Witterung und Bienenentwicklung immer unterschiedlich gestaltet“, so Koller: „Besonders freut es mich, hervorheben zu können, dass Imkerinnen bei uns am Vormarsch sind. 20 Prozent unserer 400 Imker im Bezirk Villach sind mittlerweile Frauen.“

Kommentare (2)

Kommentieren
Hausverstand100
0
0
Lesenswert?

Leider hört man sie nicht!

Die GTIdioten machen zuviel Lärm!

Antworten
Hausverstand100
0
0
Lesenswert?

Leider hört man sie nicht!

Die GTIdioten machen zuviel Lärm!

Antworten