AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Villach-LandskronStraßenprovisorium um 150.000 Euro sorgt für Gesprächsstoff

Abschnitt der desolaten Ossiachersee-Südufer-Straße wurde mit dünner Asphaltschicht versehen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Hier wurde als Zwischenlösung eine dünne Asphaltschicht über die desolate Fahrbahn gezogen. Kosten: 150.000 Euro
Hier wurde als Zwischenlösung eine dünne Asphaltschicht über die desolate Fahrbahn gezogen. Kosten: 150.000 Euro © Jandl
 

Am Sonntag und am Dienstag rollt das Radrennen „Tour de Kärnten“ über einen der meist diskutierten Straßenabschnitte in Villach. Seit Jahren fordert die Bevölkerung die Sanierung der Ossiachersee-Südufer-Straße L49 in Landskron. Teilweise ist sie erfolgt, teilweise wartet sie noch darauf. Für Gesprächsstoff sorgt nun ein Provisorium zwischen Höhe Robinson Club und dem sogenannten Schöffmann-Hügel. Hier und Richtung Annenheim bis zum Abfluss des Ossiacher Sees wurde die desolate Fahrbahn kürzlich mit einer dünnen Asphaltschicht überzogen. Kosten: 150.000 Euro. „Offenbar nur für dieses Radrennen“, sagen Anrainer.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren