AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

FinkensteinNeue Arbeitsgruppe kümmert sich um inklusive Projekte

Die Lebenshilfe Ledenitzen lud 40 Vertreter zum Ideenaustausch. Dorfzentrum und Kooperation mit Tourismusbetrieben im Gespräch.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
90 Menschen mit Behinderung finden in Ledenitzen Arbeit © KK/Lebenshilfe
 

Seit 2008 setzt sich die UN-Behindertenrechtskonvention für Chancengleichheit für Menschen mit Behinderungen ein. Inklusion ist aber längst nicht gelebter Alltag, der Aufholbedarf laut Behindertenanwaltschaft immer noch groß. Um das zu ändern, hat die Lebenshilfe Ledenitzen nun 40 Vertreter aus dem öffentlichen und internen Bereich zu einem Ideenaustausch eingeladen. „Um die Vorgaben der UN-Behindertenrechtskonvention einhalten zu können, müssen nicht nur Träger ihre Verantwortung wahrnehmen, auch gesellschaftspolitisch gibt es noch einiges zu tun“, sagt Silke Ehrenbrandtner, Geschäftsführerin der Lebenshilfe Kärnten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren