AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VillachWeiteres Modegeschäft in der Innenstadt schließt

Nach "Mayo Chix" am Kirchenplatz schließt nun auch das Modegeschäft "Vestito" seine Pforten. Gründe dafür sind zu wenig Umsatz und zu wenig Frequenz.

Der Abverkauf im "Vestito" hat bereits begonnen © KLZ
 

Seit November 2014 gab es das Modegeschäft "Vestito" in der Drauparkstraße in der Villacher Innenstadt. Nun steht es aber vor der Schließung, der Abverkauf läuft. "Wir werden vermutlich nur mehr bis Ende des Jahres geöffnet haben", sagt Chefin Marcella Härb. Der Hauptgrund für die Schließung ist  "zu wenig Umsatz": "Laufkundschaft zu lukrieren wurde immer schwieriger, besonders, weil an unserem Standort nach und nach mehr Geschäfte zugesperrt haben", sagt Härb. Die zweifache Mutter will sich nun mehr da Familie widmen und im Modegeschäft Härb ihres Mannes mitarbeiten.

Für das 200 Quadratmeter große Geschäft wird nun ein Nachmieter gesucht. Interessenten gäbe es bereits, aber noch nichts Konkretes, heißt es.

Nach der Schließung des Modegeschäftes "Mayo Chix" im November am Kirchenplatz ist es die zweite Geschäftsschließung im Modebereich in kürzester Zeit in der Villacher Innenstadt.

Kommentare (3)

Kommentieren
umo10
0
0
Lesenswert?

Parkplätze

Dabei könnte man das Grundstück beim Bahnhof derweil nutzen bis ein Investor das EKZ baut

Antworten
ctsch
0
0
Lesenswert?

Es gibt doch genug

Parkplätze und Tiefgaragen. Das ist eine Ausrede. Das lukrative Angebot für den Kunden fehlt. Es gibt am Hauptplatz nur mehr Cafe 's und Döner. Nix mehr interessantes oder von der Qualität hochwertiges - modisch gesehen. Wenn der Thalia auch noch aufgibt ist besser der Hauptplatz wird zugeschüttet. Traurig aber wahr.

Antworten
ctsch
0
0
Lesenswert?

Es ist ein

Trauerspiel!! Villach's Innenstadt ist tot.

Antworten