AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Drei Millionen InvestitionStrein-Geschäftshaus in Villach wird zu Wohnhaus ausgebaut

Die Villacher Unternehmerfamilie Strein plant Großprojekt an Wohnungen für die Innenstadt. Rund drei Millionen werden investiert. Weiteres Großprojekt mit Eigentumswohnungen 2020 geplant.

So wird das neue Strein-Gebäude aussehen © KK
 

Passend zum 95-jährigen Jubiläum hat das Traditionsunternehmen Strein viel vor. Das Geschäft in der Italienerstraße wurde um rund 300.000 Euro saniert, barrierefrei gemacht und das Sortiment erweitert. „Neben unserem Kernsortiment aus Büro- und Schulartikeln sowie hochwertigen Schreibgeräten und Lederwaren bieten wir nun auch Geschenkartikel, Bücher sowie Lifestyle-Produkte an“, sagen die Brüder Erhard und Herbert Strein. Die Renovierung des im Jahre 1969 erbauten Geschäftes, das mittlerweile im Erdgeschoß und Untergeschoß angesiedelt ist, war aber nur der Anfang für die Revitalisierung des gesamten Gebäudes.

Ab dem 1. Obergeschoss entstehen 16 neue Mietwohnungen auf einer Gesamtfläche von 1200 Quadratmetern. Rund drei Millionen Euro werden investiert, Baubeginn soll noch heuer sein. „Wir wollen qualitativ hochwertigen Wohnraum schaffen und damit einen weiteren Beitrag zur Belebung der Innenstadt leisten.“ sagt Herbert Strein. Gestaltet wird das Projekt vom Architekturbüro Traninger/Walder.

Holzfeind
Herbert (links) und Erhard Strein bauen das Geschäftsgebäude aus © Holzfeind

Auch das Viertel Italienerstraße/Hans-Gasser-Platz wollen die beiden Unternehmer dadurch aufwerten. „In den letzten Jahren hat sich das Viertel gut entwickelt. Von der Kaufkraft, die durch zusätzliche Wohnungen entsteht, profitiert aber die ganze Stadt“, sagt Erhard Strein. Gleichzeitig saniert wird derzeit auch das frühere Libro-Gebäude in der Italienerstraße. Unternehmer Andreas Adami plant dort ein Millionenprojekt mit Geschäftsflächen, Wohnungen und Büros. „Das ist sehr positiv, das Viertel entwickelt sich neu“, sagt Erhard Strein.

Weiteres Großprojekt 2020 geplant

Die Strein-Brüder haben auch schon ein zweites Großprojekt in der Warteschleife. Im ehemaligen Großhandelsgebäude an der Ecke Litzelhofen-, und Peraustraße werden ab 2020 Eigentumswohnungen gebaut. Da sich das Projekt gerade in der Planungsphase befindet, wollen sie aber derzeit keine weiteren Details verraten. Mit dem Immobiliengeschäft kennt sich die Familie Strein übrigens aus. Sie hat bereits mehrere Wohnprojekte, darunter auch betreutes Wohnen, realisiert.

Kommentieren