AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Berufsschule VillachHälfte der Berufsgruppen wandert ab

Start der ersten Umsetzungsphase für neue Kompetenzzentren der Berufsschulen. Tischler & Co. siedeln aus Villach ab, Einzelhandel wird Schwerpunkt.

Der Bereich Handel (im Bild die 3. Rewe-Klasse der BS 1) wird ein Schwerpunkt in Villach © Pacheiner
 

Im Vorjahr wurde das Konzept für die Neuaufstellung der Kärntner Berufsschulen vom Land präsentiert. Der Plan: Bis 2025 sollen Kompetenzzentren entstehen, die den sinkenden Schülerzahlen und steigenden Infrastrukturkosten entgegenwirken sollen. Die erste Umsetzungsphase hat heuer begonnen. Große Veränderungen kommen auf den Villacher Standort und seine aktuell 1640 Schüler zu.

Seit dem heurigen Schuljahr drücken alle Metallbautechniker, darunter 65 aus Villach, schon in Wolfsberg die Schulbank. Künftig nicht mehr in den Villacher Berufsschulen (BS) 1 und 2 angesiedelt sein und damit teils längere Anfahrtswege in Kauf nehmen müssen auch die MBBT-Metallbau- und Blechtechniker, Friseure, Tischler, Bürokauffrauen, Elektrotechniker sowie Tapezierer und Bodenleger. Sie wandern zu den jeweiligen Standorten Wolfsberg (MBBT-Metallbau- und Blechtechniker), Klagenfurt (Friseure, Tischler sowie Elektrotechniker), St. Veit (Bürokauffrau) oder Völkermarkt (Tapezierer und Bodenleger) ab.

Die BS Villach erhalten dafür alle KFZ-Techniker aus Klagenfurt und Wolfsberg sowie Maschinenbautechniker aus St. Veit. Insgesamt bleiben Villach acht Berufsgruppen erhalten, der Schwerpunkt liegt im Bereich Handel (siehe Infobox). Bis 2025 soll die Schüleranzahl auf 1781 ansteigen.

1,4 Millionen Euro an Umbaukosten

„Wann die genaue Umsetzung erfolgt, ist erst nach der Ermittlung der zu erwartenden Kosten möglich. Mit Ergebnissen ist Mitte November zu rechnen“, heißt es aus dem Büro von Landeshauptmann, Bildungsreferent Peter Kaiser (SPÖ). Für die Umstrukturierung müssen nämlich in Villach zahlreiche derzeit fix eingerichtete Werkstätten umgebaut werden.

„Wir rechnen in der BS 2 mit Umbaukosten von 800.000 bis 900.000 Euro, in der BS 1 mit 500.000 Euro“, sagt Walter Werner (Direktor der BS 1). Er sieht das neue Konzept kritisch: „Ob eine Zentralisierung ein Ausweg aus der Facharbeiterkrise ist, wage ich zu bezweifeln.“ BS 2-Direktor Josef Stocker sieht darin hingehen auch Vorteile, vor allem in der Verwaltung.

Schwerpunkte Villach

Berufsgruppen ab 2025. In den Berufsschulen 1 beziehungsweise 2 in Villach werden künftig folgende Berufsgruppen ausgebildet: KfZ-Technik, Metalltechnik, Mechatronik & Doppelberufe, Rewe & Handel, Karosserie- und Fahrzeugbautechnik, Land- und Baumaschinentechnik, Sonnenschutztechnik, Betriebslogistik
Schwerpunkte. Lebensmittel-Einzelhandel (Rewe und Sonstige) und allgemeiner Einzelhandel.
Geplante Schüleranzahl. 1753 (Schuljahr 2019/2020), 1781 (Schuljahr 2024/2025).

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.