AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wahlkarten-ProzessUrteil: Neun Schuldsprüche und ein Freispruch

Wegen Unregelmäßigkeiten bei der Bundespräsidenten-Stichwahl standen neun Mitglieder der Villacher Bezirkswahlbehörde und der Wahlamtsleiter vor Gericht. Einen Schuldspruch gab es für Bürgermeister Günther Albel.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Anwalt Meinhard Novak mit Bürgermeister Günther Albel (rechts)
Anwalt Meinhard Novak mit Bürgermeister Günther Albel (rechts) © KLZ/Traussnig
 

17.09 Uhr. Die Verhandlung wurde beendet. Vielen Dank fürs Mitlesen und vielleicht bis bald. Immerhin wird auch gegen die Wahlbehörden in Villach-Land, Hermagor und Wolfsberg ermittelt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

lucie24
1
2
Lesenswert?

Hr. Albel

A. Hr. Albel hat sich schuldig bekannt und Verantwortung übernommen
B. Hr. Albel hat eine hohe Strafe erhalten
C. Auch Politiker sind Menschen und dürfen Fehler machen
D. Nur wenige Politiker stehen zu ihren Fehlern
E. Hr. Albel soll weiter im Amt bleiben

Antworten
wischi_waschi
1
0
Lesenswert?

lucie24

Bin vollkommener anderer Meinung.
Welche Verantwortung hat Albel gezeigt?
Das lernt man schon als Kind!!!!
Albel steht in der Öffentlichkeit, für mich rücktrittsreif.
Es gibt keine Alternative

Antworten
cd0a84885b31df76597d4c32de7c427f
1
2
Lesenswert?

Es wird interessant

ob die Generalprokuratur Schadenersatz von den Verurteilten einklagen wird. Schließlich haben sie nachweislich einen Millionenschaden mitzuverantworten. Ich bin mir aber relativ sicher, dass man da stillhalten wird, zumal es sich bei den Verurteilten um Politiker und hohe Beamte handelt. Und da kratzt der eine dem anderen..... eh schon wissen.

Antworten
Hiasenbichler
3
13
Lesenswert?

Wie die Blauen

Albel verurteilt,Kaiser Diversion,Strauß u Mock ebenfalls verurteilt,wo ist der Unterschied zu Scheich u Co,Kärntens Politkaste ist einzigartig.

Antworten
GordonKelz
0
11
Lesenswert?

SOLLTE ....

...Albel wider erwarten nach einem Gespräch mit der Familie und einmal drüberschlafen , das ihm das Vorbestraft bleibt , doch zurücktreten ,kommen wir mit Frau Dr. OBERRAUNER ,vom Regen in die Traufe ...!! Die wirkliche Alternative ist Gerda Sandriesser , eine der wenigen wirklich beliebten Politikerinnen der SPÖ in Villach !
Gordon Kelz

Antworten
tschifudl1
7
6
Lesenswert?

ja BITTE...

...wer ist der Mann neben Herrn BM Albel? Eigenartige Tracht für einen Gerichtstermin!

Antworten
Rudi Mikosch
22
3
Lesenswert?

Wahlfehlschlag

Ist doch kein Mord verübt worden ??? oder

Antworten
helmutmayr
5
24
Lesenswert?

Es war „nur“

Urkundenfälschung
Missachtung der Wahlordnung und demokratischer Grundsätze..
Und damit ein Millionenschaden für die Steuerzahler.
Sozusagen ist nichts passiert.

Antworten
ronny999
4
22
Lesenswert?

Rücktritt Bürgrrmeister Albel

sofort bei einem ordentlichen Demokratieverständnis und einem ordentlichen Charaker - sonst ihm bitte bei der nächsten Wahl aus dem Amt jagen! Schadenersatzforderungen an ihm bitte nicht vergessen!

Antworten
joektn
2
20
Lesenswert?

Herr Bürgermeister

Es ist Zeit zurückzutreten! Übernehmen Sie Verantwortung und seien sie ein Vorbild.

Antworten
gorisoft
12
5
Lesenswert?

Wahl

Ich war 35 Jahre als Beisitzer im Wahllokal, bei uns ist immer alles korrekt gewesen.

Antworten
cd0a84885b31df76597d4c32de7c427f
6
17
Lesenswert?

Rote Hochburg

So etwas passiert nur in roten Hochburgen, da haben andere nichts zu melden und müssen das auch bei Wahlen zur Kenntnis nehmen.
Auf die Konsequenzen darf man gespannt sein.

Antworten
wjs13
11
35
Lesenswert?

Ausserdem,

wenn er sich schuldig fühlt, wieso ist er nicht schon längst zurückgetreten.

Antworten
wjs13
8
40
Lesenswert?

Kann man als Urkundenfälscher

als Bürgermeister im Amt bleiben?

Antworten
GordonKelz
10
27
Lesenswert?

FALSCHE.....

...BEURKUNDUNG UND BEGLAUBIGUNG..
mit folglichem Millionenschaden , wird in der KLZ als “ UNREGELMÄßIGKEITEN“
beurteilt ......( es gilt die Unschuldsvermutung )
Gordon Kelz

Antworten
GordonKelz
12
31
Lesenswert?

EIN BILD....

....das sich insbesondere die Villacher merken sollten ! Angeklagter Bürgermeister , nicht wegen eines Bagatellverfahrens sondern eines
“ eigenwilligen“ Demokratieverständnisses .....
Gordon Kelz

Antworten