AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach BadeunfallStrandbad am Faaker See darf wieder öffnen

Das Strandbad Schaffler am Faaker See darf den Badebetrieb wieder aufnehmen. Die behördlichen Auflagen gelten als erfüllt. Ermittlungen der Staatsanwaltschaft nach dem tödlichen Badeunfall laufen weiter.

Am 10. Juni erreignete sich im Bad ein tödlicher Unfall © FF Latschach
 

Erfreuliche Nachrichten für Gäste und Touristiker. Das Strandbad Schaffler am Faaker See darf wieder öffnen. Das Bad wurde nach dem Badeunfall, bei dem ein sechsjähriger Bub tödlich verunglückte, gesperrt. Im Raum stand, dass Sicherheitsauflagen nicht erfüllt wurden. Konkret bezogen sich die Prüfungen auf die Absicherung des durch das Bad fließenden Woronitzer-Baches. 

Am gestrigen Donnerstag schloss die Bezirkshauptmannschaft Villach Land die Überprüfung der Anlage ab. "Die Auflagen, die nicht erfüllt waren, sind inzwischen erfüllt. Das Bad kann von unserer Seite aus wieder öffnen", bestätigte Bezirkshauptmann Bernd Riepan gegenüber der Kleinen Zeitung. Details zur Prüfung werden nicht genannt. Laut Finkensteins Bürgermeister Christian Poglitsch (ÖVP) soll das Bad schon heute am Nachmittag wieder eröffnen. Der Betreiber selbst war für die Kleine Zeitung nicht erreichbar. Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt ermittelt gegen ihn wegen fahrlässiger Tötung. "Uns fehlen noch Unterlagen, etwa das Obduktionsergebnis des Buben und die Protokolle der Einvernahmen. Die Ermittlungen dauern sicher noch mindestens ein Monat", sagt Staatsanwalt Markus Kitz

 

Kommentieren