AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VillachSie gaben dem Miteinander eine Bühne

Kinder der Volksschule Khevenhüller begeisterten mit Theaterstück, in dem es ums harmonische Miteinander geht.

© (c) Hannes Pacheiner
 

Mit der Aufführung ihres Theaterstücks „Hey Du“ am Montagabend im Saal der Musikschule begeisterten die Kinder der Volksschule Khevenhüller Lehrer und Eltern gleichermaßen. Die Nachwuchs-Darsteller waren mit derartigen Enthusiasmus und Engagement auf der Bühne, dass auch Abdelylah Lahmar, der das Stück geschrieben hatte, strahlte. Beeindruckend war auch der Chor unter der Leitung von Eva Mörtl und Marco Klemmer. Das Stück wurde über das Bundesministeriums-Projekt „Kultur Connected“ in Partnerschaft mit dem mobilen interkulturellen Team, dem Lahmar als Dolmetscher und Pädagoge angehört, gefördert. Seine Geschichte handelt von Kindern, die in eine andere Welt reisen, wo es Wörter wie „Krieg“, „Angst“ und „Schmerz“ nicht mehr gibt, auch die Hautfarbe zählt nicht. Untermalt wurde das Stück mit Tänzen und Musik aus verschiedenen Kulturen. Stolz auf die Aufführung war freilich die Direktorin Gerlinde Kranner, im Publikum klatschten Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser, der Präsident des Landesschulrates Rudolf Altersberger und Schwester Andreas Weissenbacher mit. Klicken Sie sich durch die Fotos

Villach: Theaterstück für Kinder

Mit viel Begeisterung zeigten die Schüler der VS Khevenhüller ihr Stück "Hey du"

Hannes Pacheiner

Direktorin Gerlinde Karner freute sich über den vollen Saal in der Musikschule Villach, wo das Spiel aufgeführt wurde

Hannes Pacheiner

Die Kinder stellten eine Welt dar, in der Wörter wie "Krieg", "Angst" und "Schmerz" nicht existieren

Hannes Pacheiner

Klicken Sie sich durch die Fotos!

Hannes Pacheiner
Hannes Pacheiner
Hannes Pacheiner
Hannes Pacheiner
Hannes Pacheiner
Hannes Pacheiner
Hannes Pacheiner
Hannes Pacheiner
Hannes Pacheiner
Hannes Pacheiner
Hannes Pacheiner
Hannes Pacheiner
Hannes Pacheiner
Hannes Pacheiner
Hannes Pacheiner
Hannes Pacheiner
Hannes Pacheiner
Hannes Pacheiner
Hannes Pacheiner
Hannes Pacheiner
Hannes Pacheiner
Hannes Pacheiner
Hannes Pacheiner
1/26

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.