VillachBekannte Wirtin geht in Pension

„Sissy“ Wiggisser, Chefin vom Paragraf in Villach, geht in den Ruhestand. Ihre Nachfolge ist noch offen.

Elisabeth „Sissy“ Wiggisser will in Pension gehen
Elisabeth „Sissy“ Wiggisser will in Pension gehen © Hannes Pacheiner
 

„Sissy“ Wiggisser weiß wohl mehr Geschichten aus dem Gericht als so mancher Rechtsanwalt. Seit 15 Jahren steht sie im Café „Paragraf“ nahe dem Bezirksgericht hinter der Theke. „Langweilig ist mir nie geworden. Richter, Anwälte, Arbeiter – alle waren sie bei mir auf Kaffee oder Bier“, zieht die Wirtin Bilanz. Bald soll ihr letztes Glas über die Theke wandern. „Es fällt mir nicht leicht, aber irgendwann muss Schluss ein, ich gehe in Pension“, sagt Wiggisser, die vor Kurzem ihren 60. Geburtstag feierte. Seit ihrem 15. Lebensjahr arbeitet die leidenschaftliche Wirtin in der Gastronomie.

Die Anfänge verbrachte sie im elterlichen Betrieb am Dobratsch, danach in Lokalen in Villach. Mit Ende März will Wiggisser ihre vier Mitarbeiter schließlich einer neuen Chefin oder einem neuen Chef übergeben. Wer das sein soll, ist noch offen. „Ich freue mich über jeden, der es mit Herz macht. Es ist ein anspruchsvoller Job, denn das Lokal hat von 7 bis 24 Uhr geöffnet. Besonders durch die Lage hat es aber großes Potenzial“, freut sich Wiggisser über interessierte Nachfolger. Und was ist im Ruhestand geplant? „Zeit haben, um einmal selbst entspannt einen Kaffee zu trinken oder in die Natur zu gehen.“

Kommentieren