VillachDeshalb gab es so viele Hubschrauberflüge

Die Vorseile für die 110 kV-Stromautobahn von Villach-Süd nach Landskron wurden gestern gelegt. Heute beginnt der Einzug der Leiterseile.

Per Hubschrauber im Einsatz © (c) GERNOT GLEISS
 

Per Seilzug - im großen Stil - wurden am Mittwoch die Vorleitungen von den Masten in Mittewald über die Drau bis zur Autobahn per Hubschrauber aufgelegt. Somit schreiten die Arbeiten an der viel diskutierten 110-kV-Leitung weiter voran, laut Plan soll sie 2020 fertig gestellt sein.

Insgesamt 13 Flüge waren am Mittwoch notwendig, um die Vorleitung auf die Masten zu legen, damit heute weiter gearbeitet werden kann. "Bis Mitte kommender Woche werden nun die Leiterseile, über die im Endausbau der Strom dann von Fürnitz bis nach Landskron fließen soll, eingezogen", erklärt Kelag-Sprecher Josef Stocker. Übrigens: Pro Kilometer wiegen die Leiterseile satte zwei Tonnen, auf jedem der Masten werden sechs gespannt. Kommende Woche dürften die Montagearbeiten also abgeschlossen sein. "Der letzte Abschnitt bis nach Landskron erfordert dann eine längere Vorbereitung. Wir queren ja mit den Seilen zweimal die Autobahn und einmal die ÖBB-Trasse", sagt Stocker. Diese Montage wird voraussichtlich im Herbst erfolgen.

Hier die besten Bilder von der Montage am Mittwoch:

 

Villach: Bau der 110KV-Leitung geht weiter

KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
KK/Gernot Gleiss
1/41

Kommentieren