Nach TV-AusstrahlungSo schimpft das Netz über den Villacher Fasching

Die TV-Ausstrahlung am Dienstagabend sorgte in den sozialen Netzwerken für viele, teils auch heftige Reaktionen. Gilde bleibt gelassen und verweist auf gute TV-Quote.

Gelobt wurden "die kurzen, knackigen Sketche"
Gelobt wurden "die kurzen, knackigen Sketche" © Raunig
 

Mit dem Villacher Fasching sendete der ORF am Dienstagabend wieder sein Pflichtprogramm. Trotz schwindender Zuseherzahlen ist die Sendung nach wie vor ein Quotenbringer. In etwas mehr als zwei Stunden wurden die Höhepunkte der aktuellen Villacher Faschingssitzung mit viel Promi-Publikum gezeigt. An den Reaktionen in den sozialen Netzwerken gemessen, kam die Sendung aber nicht bei allen gut an:

Auf Twitter schreibt ein Zuseher: "Ich bin fertig mit #VillacherFasching". "Der #VillacherFasching ist das Traurigste, was die österreichische Kultur je vorgebracht hat", twittert ein anderer. Auf einem anderen Account heißt es: "Dermassen derbe Sprache ohne feinen Witz". Eine Zuseherin kritisiert die ihrer Meinung nach "frauenfeindlichen, männerfeindlichen, minderheitenfeindlichen Witze."

Mit Kritik sparten auch bekannte Persönlichkeiten nicht: So meint TV-Moderator Dieter Chmelar: "Noch viel trauriger als die von der UNO zur humorfreien Zone erklärten wildentschlossenen Laien auf der Bühne sind die schweißglänzenden eintrankelten VIPs und VUPs im Saal. Eine Koloskopie der Republik."

Foto © Screenshot Twitter

Reaktionen gab es auch auf den erstmals fehlenden EU-Bauer Manfred Tisal. So schreibt eine Zuseherin: "Auch ohne EU-Bauern bleibt die Message des Villacher Faschings die gleiche." Nämlich dass Klagenfurt, Politik und Frauen schlecht seien, meint die Userin. Nicht so gut angekommen sind teilweise auch die Seitenhiebe auf die Klagenfurter Konkurrenz: "#VillacherFasching basht die Klagenfurter #Stadtrichter mit ,die sind nicht witzig´. Also ich hab gelacht."

"Kurz und knackig"

Aber es gab auch Fernsehpublikum, das sich amüsierte: So lachte ein Zuseher via Twitter über den Witz "Radfahren - das vegane reiten". Gelobt wurden auch die Sketche: "Was ich am #VillacherFasching besonders mag: die Sketche. Sind kurz und knackig."

Andere wiederum haben den Villacher Fasching erst gar nicht über den TV verfolgt, sondern nur die Reaktionen in den sozialen Netzwerken mitgelesen. "Wenn die Twitteria so über den #VillacherFasching herzieht, muss er heuer ja besonders lustig sein", heißt es unter anderem.

Die Villacher Faschingsgilde nimmt die Kritik zwar ernst, kennt sie aber schon zu gut. "Es wird immer Kritiker geben. Wir sind froh, dass wir nicht ins rechte Eck gerückt werden, wie die Klagenfurter-Narren. Und letztlich können eine Million Seher nicht irren", so Alexander Wrussnig, Sprecher der Gilde.  

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

levis555
0
1
Lesenswert?

Auch auf dem Misthaufen sind Millionen Fliegen....

Er wird dennoch nicht meine Nahrungsquelle werden....

Antworten
CuiBono
8
10
Lesenswert?

So so

rebuh - der erste Kommentar da ganz unten hat es auf den Punkt gebracht und ich füge noch ein paar a's dazu:
"zaaach".

Aber es war schon schlechter.
Diesmal war so gut wie keine Fäkalsprache dabei, die Klagenfurter werden die Schmähungen aushalten - da mehr als berechtigt, das Fehlen vom untergriffigen EU-Bauer eine Wohltat, der ex-Anzipfer bei der Friseuse war schon besser, "Ehe al-dente" war recht gut wie immer (die Wortabtausche erninnern mich an meine eigene Ehe) und der Noste läuft sich schön langsam tot. Garde und Turner gut wie immer.
Angenehm die Bildregie, die sich mit der zwanghaften Einblendung vermeintlicher Promis zurück hielt.

Alles in Allem:
nette Unterhaltung mit Luft nach oben.

Dass diese Sendung allerdings den Höhepunkt des Faschings in Österreich und im ORF markiert, sollte zu denken geben, wobei ich mir aber durchaus darüber im Klaren bin, dass die derzeitige Realität der Politik kaum zu übertreffen ist.

Antworten
KarlZoech
7
24
Lesenswert?

Ich sehe mir das schon seit Jahren nicht mehr an, und das mit guten Gründen.

Aber mag sich jeder ansehen, was er/sie will.
Mir wäre es leid um meine Zeit.

Antworten
ctsch
4
13
Lesenswert?

Im Sinkflug...

Ist nicht nur das Programm sondern auch das Publikum und dessen Niveau. Früher mal war die Ballrobe Pflicht heute ist man im Ballkleid overdressed. Schade.

Antworten
klickme
0
0
Lesenswert?

Das Niveau ist los

Der Apotheker hat ein feines, geistvolles, niveauvolles Spiel geboten. Er ist zu keiner Zeit ersetzt worden.
Ich möchte dem kärntenaffinen Herrn Vizekanzler die intellektuell anspruchsvolle Frage stellen, warum der Villacher Fasching nicht lustig ist.

Antworten
pinsel1954
3
23
Lesenswert?

Der ORF ist mit dem Villacher Fasching seinem Bildungsauftrag wieder einmal gerecht geworden.....

....eigentlich eher zum Weinen als zum Lachen.
Man müsste schon viel Alkohol konsumieren um den Villacher Fasching als eine lustige Sendung des ORF zu bezeichnen.....

Antworten
AIRAM123
1
16
Lesenswert?

Überholt...

...

Antworten
Graaaz
13
20
Lesenswert?

Extra wegen der Kritik angesehen,

wirklich schlimmes befürchtet und dann war es ein Villacher Fasching wie immer. Einige Sachen zum lachen und gut gemacht, anderes nicht mein Humor, ein paar alte Witze neu interpretiert, für alle was dabei und im großen und ganzen ein unterhaltsamer Abend. Für eine Faschingssitzung mit Laiendarstellern genau das was man sich erwartet. Alle die schimpfen sollen sich mal selber raufstellen und es besser machen.

Antworten
gonde
4
21
Lesenswert?

Diese 4 Mankerlen gleich zu Anfang, waren grottenschlecht und der Beitrag viel zu lang!

.

Antworten
burgring0
9
29
Lesenswert?

Der Villacher Fasching....

...war ein Armutszeugnis, weit entfernt von witzig oder pointiert. Es wäre dem ORF zu empfehlen, schön langsam über eine Alternative am Faschingsdienstag nachzudenken. Nur an Traditionen festzuhalten - das ist zu wenig !!! Zum Glück gibt's andere Sender und Programme....

Antworten
wollanig
3
22
Lesenswert?

Das Niveau der Witze

passt sich eben dem Niveau der Gesellschaft an. Im Übrigen gab es auch schon schlechtere Programme.

Antworten
obfrauhautnah
7
34
Lesenswert?

Villacher Fasching

Man konnte den ganzen Abend sehr wenig lachen. Es war alles irgend wie langweilig. Früher hatte man noch Spass beim
Villacher Fasching. Heute ist so lala.... schade....
Themen
Frauen sind dumm
Männer Alkoholiker
Klagenfurt ist schlechter
Das sind "niedere" Beiträge.
Früher hatten die Nummern noch viel Sinn. Heute leider nicht mehr.

Antworten
Helga Baurecht
8
38
Lesenswert?

Peinlich....

Selten so was schlechtes gesehen. Wenn du das fertig schauen willst, musst du dich komplett betrinken....

Antworten
Carlo62
2
14
Lesenswert?

Irgendwann...

...stößt auch Alkohol an seine Grenzen :-)

Antworten
SoundofThunder
4
44
Lesenswert?

🤔

Der Villacher Fasching hat auch schon bessere Zeiten gehabt. In den 80‘ern war der Villacher Fasching für die Politiker ein Pflichttermin und die Politiker waren geradezu beleidigt wenn über sie nicht hergezogen wurde. Heute dürfen die Darsteller nur mehr seichte Witzchen über die Politik machen weil die Politiker keinen Spaß mehr verstehen.Selbst der Noste war Fad.Narrisch‘ Guat war heuer Besser.

Antworten
gintonicmiteis
6
46
Lesenswert?

Was haben Faschingssitzungen, Heidi Klum und Heizöl gemeinsam?

Alles Auslaufmodelle, die in ein paar Jahren nur mehr Kopfschütteln hervorrufen werden...

Antworten
isoelba
11
56
Lesenswert?

So ein Mist

Gehört sofort aus dem Programm genommen! Erspart uns das in Zukunft!

Antworten
wjs13
3
12
Lesenswert?

Wieso gerade den Villacher Fasching

wenn 1 Million das sehen wollen. Hab mir den Mist noch nie angesehen, aber das trifft auf wesentliche Teile des ORF-Progamms zu. Ausser Sport, Nachrichtensendungen, die man mit Vorsicht geniessen muss, und Universum braucht man den Fernseher gar nicht auf ORF zu schalten. Aber die anderen, ausser Servus TV, PHOENIX, Arte, Alpha, ZDF Neo und ZDF info, sind auch für den Hugo.
Aber zum Glück gibt es an der Fernbedinung den roten Knopf und wenn man den drückt wird's finster.

Antworten
pink69
10
53
Lesenswert?

bitte

sofort vergessen, zum fremd schämen. Solch ein Mist. Promis ? Wenn es A-Promis gibt, war da die Fraktion D.
Man vergleiche die Sitzungen der 70er und Anfang 80er Jahre (im Internet abzurufen)- da war Würze, Witz und Können, der Saal mit Klassikern aus Politik, Wirtschaft und Entertainment gefüllt....

Antworten
Rupert4711
6
42
Lesenswert?

Spassfaktor !

Farkas und Waldbrunn, 0tto Schenk,Maxi Böhm un noch viele andere konnten ihr Publikum mit komödiantischem Talent von den Stühlen reissen !Die Zeiten haben sich geändert und die Menschen leide auch !!

Antworten
SafronSid
0
5
Lesenswert?

na ja das waren aber Profis-

was die Laien da machen ist ganz o.k.- leider halt viel zu brav. Ob´s ins TV gehört ist eine ganz andere Frage...

Antworten
wollanig
9
11
Lesenswert?

was bitte

hat Kabarett mit Fasching zu tun?

Antworten
wjs13
0
13
Lesenswert?

Wie können Sie nur diese Klassiker mit dem Schenkelklopferhumor

der Villacher vergleichen?
Für das Publikum der Villacher hätten die ausschliesslich Sickerwitze, d.h. Lachen, wenn überhaupt, mit halbstündiger Verspätung.

Antworten
rebuh
4
48
Lesenswert?

kurzkritik

ZACH !!!

Antworten