AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Alles rund um den Weltfrauentag

Starke Signale für starke Frauen

Theaterstück, Wahl zur Kärntnerin des Jahres, Vernissage und Vorträge: So vielfältig wird der Frauentag in Villach begangen.

Multimedia-Künstlerin Barbara Ambrusch-Rapp lädt am Dienstag zu „Bröselhaut“, ins Dinzlschloss © kk
 

Ursprünglich wurde der Internationale Frauentag ins Leben gerufen, um Wahlrecht, Gleichberechtigung und Emanzipation der Arbeiterinnen zu thematisieren. Auch heute noch weisen Frauen weltweit rund um den 8. März auf Ungleichbehandlung in sämtlichen Belangen hin. „Seit Beginn des 20. Jahrhunderts ist das der bedeutendste frauenpolitische Tag im Jahresverlauf. In Villach unterstreichen wir diese Wichtigkeit mit einem Angebot an verschiedenen Veranstaltungen“, sagt Frauenreferentin Gerda Sandriesser (SPÖ).

In Villach gibt es bereits seit 1991 ein eigenes Frauenreferat. „Wir konnten dadurch eine Vielzahl von Maßnahmen setzen, um die Gleichbehandlung vor Ort ins Bewusstsein zu rücken“ sagt Sandriesser. Durch kontinuierliche Arbeit konnte eine breite Angebotspalette für Frauen entwickelt werden – sei es im Bereich Beratung, Opferschutz, Gesundheit, Gesellschaftspolitik oder auch in der Kunst und Kultur. „Die Entwicklung hat gezeigt, dass Frauenrechte nicht etwas sind, das erworben wird und ewig festgeschrieben bleibt“, ruft Sandriesser auf, sich wieder mehr für frauenpolitische Ziele einzusetzen. „Wir Frauen sind die Mehrheit der Gesellschaft. Ich wünsche uns allen, dass Frauen im 21. Jahrhundert jenen Platz einnehmen, der ihnen zusteht!“

Veranstaltungen zum Frauentag

3. März. Verleihung der Femme, die Wahl zur Frau des Jahres. Plus: Frauenvielfalt „Sei einzig nicht artig!“ Programm mit Jazz Gitti, Remo live. CCV, 19.30 Uhr.
4. März. Politisches Nachtgebet „...und sie erhob laut ihre Stimme“ Evangelische Kirche, 21 Uhr. „Lohngerechtigkeit – wir setzen Himmel und Hölle in Bewegung“. Aktion Hauptplatz am Vormittag, Vortrag im Hotel Post, 17 Uhr.
5. März. „Geheimsache Rosa Luxemburg“, Theaterstück, Bambergsaal, 18.30 Uhr. Eintritt frei
7. März. „Bröselhaut“, Vernissage von Barbara Ambrusch-Rapp. Dinzlschloss, 19 Uhr. Eintritt frei,
Anmeldung: frauen@ktn.gv.at
8. März. „Von Tänzerinnen zu Prostituierten - von Prostituierten zu Priesterinnen“. Vortrag. Physiocircle, 19 Uhr. Eintritt: 15 Euro, info@ríobeyondborders.org

Die Kärntner ÖVP-Frauenbewegung in Villach setzt den Fokus auf Lohngerechtigkeit. „Der Equal-Pay-Day am 4. März fällt ja fast mit dem Frauentag zusammen, daher haben wir diese Themen zusammengefasst“, sagt Bezirksleiterin Katharina Spanring (ÖVP). Mit einer Aktion setzen sie am Samstag „Himmel und Hölle in Bewegung“ und laden zu einem Vortrag (Infos siehe Kasten rechts), wo wertvolle Tipps rund um das Thema Verhandlungstechniken gegeben werden.

Barbara Ambrusch-Rapp hingegen blickt mit ihren Arbeiten weit über den feministischen Tellerrand hinaus. Sie thematisiert mit humorvollen und satirischen Elementen offene Wunden der Gesellschaft – zu dem auch das Frauenbild zählt. Dazu zählt auch das Thema Gesichtsverschleierung und die freizügige Darstellung der Frau.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren