Fahrzeugkontrollen auf A2Anzeigenflut: Technische Mängel, Überladung und Missachtung der Lenkzeiten

Mehrere tausend Euro wurden an Sicherheitsleistungen eingehoben, 18 Mal wurde die Weiterfahrt untersagt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bei Schwerpunktkontrollen auf der A2 wurden zahlreiche Mängel festgestellt
Bei Schwerpunktkontrollen auf der A2 wurden zahlreiche Mängel festgestellt © LPD Kaernten
 

Spezialisten der Landesverkehrsabteilung Kärnten führten am Wochenende gemeinsam mit Beamten des Umweltbundesamtes und der Finanzverwaltung Schwerpunktkontrollen auf der A2 bei Arnoldstein durch. Der Fokus wurde auf Abfallverbringung und Gefahrguttransporte gelegt.

Bei 21 Kontrollen nach dem Abfallwirtschaftsgesetz wurden drei verwaltungsstrafrechtliche Übertretungen festgestellt. Bei 13 Gefahrgutkontrollen gab es fünf Anzeigen. 24 Lenkzeitenkontrollen führten zu 22 Anzeigen und vier Organmandaten. Zehn Anzeigen gab es wegen technischer Mängel an den Fahrzeugen, acht Anzeigen wegen Überladung. Dazu kommen 18 Organmandate nach verschiedenen verkehrsrechtlichen Bestimmungen und 18 Untersagungen der Weiterfahrt.

"Insgesamt wurden mehrere tausend Euro an Sicherheitsleistung und Organmandaten eingehoben", heißt es vonseiten der Polizei.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!