Artikel versenden

Mehr Haltestellen, neue Linien, kürzere Fahrtzeiten

Der öffentliche Verkehr in Villach steht vor einem Quantensprung. Gravierende Änderungen ab 2022. Wer aber für die Stadt fahren darf, ist noch offen. Darüber entscheidet eine aktuell laufende, EU-weite Ausschreibung.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel